Das aktuelle Wetter Meschede 9°C
Unicef-Ausstellung

Wasserwelle an der Bundesstraße in Bestwig

21.09.2012 | 20:00 Uhr
Wasserwelle an der Bundesstraße in Bestwig

Bestwig. Das war mal ein origineller Auftakt für eine Unicef-Ausstellung im Bestwiger Rathaus: Mehr als 60 Kinder der Velmeder An­dreas-Grundschule und des Bestwiger Christkönig-Kindergartens sind gestern Morgen als symbolische Wasserwelle von Bestwig bis nach Velmede „geschwappt“. Damit wollten die Jungen und Mädchen genau das erreichen, was auch die Ausstellung „Wasser ist Leben“ im Rathaus möchte - nämlich darauf hinweisen, dass die Versorgung vieler armer Länder mit Trinkwasser eine der großen Herausforderungen der Menschheit bleibt.

Die Ausstellung, die auf Initiative des heimischen Unicef-Junior-Botschafters Üwen Ergün im Rathaus präsentiert wird, zeigt, wie wichtig Wasser für das tägliche Leben ist und welche Probleme es gibt, wenn es fehlt, verschmutzt ist oder wenn die Quelle zu weit entfernt liegt.

„Wasser kommt nämlich leider nicht überall so einfach aus der Leitung wie bei uns in Deutschland“, erklärte Bürgermeister Ralf Péus den „kleinen Wassertropfen“ aus Grundschule und Kindergarten. „Ungefähr 800 Millionen Menschen auf der Welt haben es nicht so gut wie wir“, erklärte er den Kindern und lobte sie für ihren Einsatz. Unicef helfe weltweit beim Bau von Brunnen, Handpumpen und Wasserleitungen, sorge für bessere hygienische Bedingungen und versorge auch in Not-Situationen die Menschen mit sauberem Wasser. Dafür aber brauche auch Unicef wiederum Hilfe, Unterstützung und Aufmerksamkeit. Und genau dafür haben gestern die Bestwiger Kinder eindrucksvoll gesorgt.

Zu sehen ist die Ausstellung zu den Öffnungszeiten des Rathauses im Foyer.

Frank Selter



Kommentare
Aus dem Ressort
Auftakt im Fort-Fun-Prozess
Fort Fun
Die Liste der Vorwürfe ist lang und wiegt schwer: Wegen Insolvenzverschleppung, Gründungsschwindel, Untreue und Bankrott im Zusammenhang mit dem Fort-Fun-Betrug muss sich Christine Z. seit gestern vor der Wirtschaftskammer des Landgerichts Arnsberg verantworten.
Damit es in der Jugendarbeit wieder rund läuft
Kooperation
So richtig rund läuft es mit der offenen katholischen Jugendarbeit im pastoralen Raum Meschede-Bestwig schon länger nicht mehr. Das soll sich ändern. Geplant ist eine Kooperation der drei Einrichtungen in Meschede und Bestwig.
Kleiderkreisel: Meschederin wartet vergebens auf Post
Internet
„Mach mit und kämpfe stilvoll gegen Verschwendung“ lautet das Motto der Kleidertausch-Plattform „Kleiderkreisel“ seit 2009 im Internet. Eine Meschederin wartete jetzt vergebens. Die Verbraucherberatung rät: Im Umkreis „kreiseln“.
Demo gegen IS-Terror
Protest
Zu einer Demonstration gegen den Terror des „Islamischen Staates“ werden am Samstag in Meschede 500 bis 1000 Teilnehmer erwartet. Die Polizei geht nicht von Störungen aus.
Straßenbaubeiträge in Schmallenberg sollen angehoben werden
Politik
Die Stadt will Anwohner bei beitragspflichtigen Straßenbaumaßnahmen stärker zur Kasse bitten. Die neue Straßenbaubeitragssatzung ist jetzt im Technischen Ausschuss vorgestellt worden. Mit einem knappen Ergebnis (8 Ja-Stimmen von der CDU, 7 Nein-Stimmen von UWG, SPD, BFS, Grüne) empfiehlt der...
Fotos und Videos
Mescheder Kneipennacht
Bildgalerie
Fotostrecke
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Falke-Rothaarsteig-Marathon
Bildgalerie
Volkssport Laufen
Esloher Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke