Warteschlangen vor der Halle sind Vergangenheit

Ostwig..  Wer in den vergangenen Jahren in Ostwig beim Frauenkarneval einen guten Platz ergattern wollte, musste schon frühzeitig vor dem offiziellen Einlass vor Ort sein. Das ist jetzt Vergangenheit. Um lange Wartezeiten vor dem Einlass in die Schützenhalle zu vermeiden, gibt es jetzt erstmalig nummerierte Sitzplätze und einen Kartenvorverkauf beim Frauenkarneval in Ostwig.

Ungetrübter Genuss

In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Besucherinnen stetig zugenommen. Allerdings gab es neben den fristgerecht angemeldeten Frauen auch immer mehr spontane Karnevalistinnen, die ohne vorherige Anmeldung an der Veranstaltung teilnehmen wollten, so dass es trotz bester Vorbereitung schon mal zu Engpässen bei der Sitzverteilung gekommen ist. Um allen Besucherinnen einen ungetrübten Genuss des Programms zu ermöglichen, hat sich der Vorstand der kfd nun entschlossen, in diesem Jahr erstmalig einen Kartenvorverkauf mit nummerierten Plätzen zu organisieren.

Frauengruppen, Cliquen, Stammtische und Clubs, die das Programm gemeinsam besuchen und gern zusammen sitzen möchten, werden daher gebeten, sich im Vorfeld abzusprechen, um genügend zusammenhängende Platzkarten im Vorverkauf zu bekommen.

Der Vorteil: Niemand brauch am Veranstaltungsabend schon lange vor Einlass an der Schützenhallentür stehen, es genügt, wenn eine Frau aus der Gruppe im Vorverkauf die Karten für alle besorgt.

„Für die kurzentschlossenen Besucherinnen werden sicherlich auch an der Abendkasse noch einige Karten zu bekommen sein“, so die kfd.

Der Kartenvorverkauf findet am Montag, 19. Januar, und Mittwoch, 21.Januar, jeweils von 19 bis 20 Uhr im Marienheim in Ostwig an der Hauptstraße statt.

Die Frauen-Karnevalsfeier findet statt am Freitag, 30. Januar, ab 19.11 Uhr in der kleinen Schützenhalle Ostwig. Einlass ist ab 18 Uhr. Der Eintritt beträgt fünf Euro für kfd-Mitglieder und acht Euro für Nichtmitglieder. Es gibt wie jedes Jahr ein abwechslungsreiches närrisches Programm, begleitet von Live-Musik. Kulinarische Genüsse wie Snacks, Fingerfood, Cocktails und andere Getränke werden schon ab 18 Uhr angeboten und runden das Programm ab.