Vier Athener auf der Suche nach einer besseren Welt

Schmallenberg..  Vier Athener Bürger sind das Leben in ihrer Stadt leid. Angeekelt von Geldgier, verkommener Demokratie und zerrüttetem Rechtssystem beschließen sie überall lieber leben zu wollen als in Athen. Nach einem anstrengenden Marsch finden sie sich schließlich im Reich der Vögel wieder.

Schillernde Kostüme

Dort fühlen sie sich schnell wohl und ihrem Ziel auf der Suche nach einer besseren Welt nahe. Als die Vogelschar von der Idee des „Wolkenkuckucksheims“ überzeugt ist, entwickelt sich die Lage jedoch anders als vorerst vermutet und der Umgang mit Macht entwickelt sich zum Kern der Handlung.

Nach intensiven Proben bringt die Theaterwerkstatt des Schmallenberger Abiturjahrgangs 2016 die zeitlose Macht-Thematik der Komödie „Die Vögel“ auf die Bühne. Aristophanes, der das Stück um 414 v. Chr. geschrieben hat, nutzte es als Kritik an seiner Heimatstadt Athen und den Machtspielen, die sich dort ereigneten.

Durch die sprachlich und inhaltlich modernisierte Fassung können die Besucher das alte Werk auf neue Art und Weise entdecken und sich dabei durch die schillernden Kostüme der Darsteller in eine andere Welt entführen lassen. Die Premiere findet am kommenden Donnerstag, 28. Mai, statt. Am Samstag, 6. Juni, folgt eine weitere Vorstellung.

Karten im Sekretariat

Beide Aufführungen beginnen um 19.30 Uhr in der Aula des Schulzentrums Schmallenberg. An beiden Tagen würden sich die Schüler über eine hohe Besucherzahl freuen.