Das aktuelle Wetter Meschede 4°C
Herbstversammlung

Viel Lob für die Bestwiger Andreas-Schützen

29.10.2012 | 17:37 Uhr
Viel Lob für die Bestwiger Andreas-Schützen

Bestwig.  Eine solide Kassenlage, zu der auch ein satter Überschuss beim Schützenfest beitrug, sorgte in der Herbst-Mitgliederversammlung der St.-Andreas-Schützenbruderschaft Velmede-Bestwig für Zufriedenheit bei den knapp 90 anwesenden Schützenbrüdern.

Auch beim Gemeindeschützenfest, dass die Bruderschaft in diesem Jahr turnusmäßig ausgerichtet hat, konnte ein kleiner Gewinn erwirtschaftet werden, wozu aber hauptsächlich die Jungschützen mit ihrer gelungenen Jungschützenparty beitrugen. „Ohne das Engagement unserer Jungschützen wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen“, freute sich Brudermeister Roland Burmann und mahnte, den Nachwuchs zu fördern und zu unterstützen, denn man sehe an diesem Erfolg, wie wichtig er für das Fortbestehen der Bruderschaft sei.

In seinem Rückblick freute sich Burmann über ein insgesamt erfolgreiches und harmonisches Schützenfest ohne Polizei- und Rettungseinsätze, gute Besucherzahlen, zufriedenstellende Teilnahme der Schützen an den Festumzügen, einen schönen und ruhigen Zapfenstreich sowie eine ordentliche Bewerberzahl um die Königstitel. Änderungen sollen im Ehrungsablauf der Jubelkönige und Jubelkönigspaare überlegt werden, um hier einen würdigeren Rahmen zu schaffen. Moniert wurden die zu hohen Einzelpreise beim erstmals angebotenen Schützenfrühstück am Montagmorgen. Die Versammlung regte hier einen Pauschalpreis an.

Bei der letzten Gemeindeverbandsversammlung habe man der Bruderschaft von allen Seiten bescheinigt, beim Gemeindeschützenfest ein guter Gastgeber für alle Besucher gewesen zu sein, berichtete Burmann. Leider sei aber die Teilnahme der Bevölkerung „nicht so toll“ gewesen, bedauerte der Vorsitzende, obwohl das Fest als „Fest für die ganze Gemeinde Bestwig“ - und nicht nur für die Bruderschaften der Gemeinde - ausgeschrieben worden war. Positiv dabei - wie schon erwähnt - die Jungschützenfete mit mehr als 800 Teilnehmern im „Lagerhaus“ der Firma Häger, der Zapfenstreich an der Andreas-Schule, der Empfang am Rathaus und der große Festzug mit dem Vorbeimarsch am Christophorus-Haus.

Berlin-Comedian-Harmonist kommen zum Konzert

Einen Höhepunkt für das kommende Jahr kündigte der Vorsitzende am Schluss an: Am Freitag, 15. März, um 20 Uhr, gastieren die Berlin-Comedian-Harmonists mit einem Konzert in der Schützenhalle. Der Karten-Vorverkauf beginnt am 1. Advent. Karten kosten 20 Euro. An der Abendkasse kostet der Eintritt 25 Euro.

Friedbert Sonntag

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Ermittlungen gegen CDU-Mann Sensburg offenbar eingestellt
CDU
Die Ermittlungen gegen den CDU-Abgeordneten Sensburg sind nach dessen Angaben eingestellt worden. CDU-Kreisverband hat seinen Nachfolger gewählt.
„Auch die Bürger sollen mitreden“
Stadthalle
Die Schmallenberger Stadthalle soll für mehrere Millionen Euro saniert werden. Im Gespräch mit dieser Zeitung erklärt Andreas Dicke, Technischer...
Carl-Julius Cronenberg ist neuer FDP-Chef
FDP im HSK
Carl-Julius Cronenberg ist der neue Vorsitzende der Liberalen im Hochsauerlandkreis.
Jagdhütten-Einbrecher noch im Gericht verhaftet
Prozess
Alkoholkrankem 25-jährigen Täter attestiert der Gutachter schwere Persönlichkeitsstörung attestiert.
Eine Herausforderung für die Gemeinde Bestwig
Ortsentwicklung
Trotz immer knapper werdender Mittel sollen die Orte an Ruhr, Valme und Elpe weiterentwickelt werden. Vor dieser Herausforderung steht die Gemeinde...
Fotos und Videos
Bestwig und der A46-Ausbau
Bildgalerie
Aus der Luft
Meschede von oben im Winter
Bildgalerie
Luftfotos
Rosenmontagszug in Cobbenrode
Bildgalerie
Karneval
article
7242196
Viel Lob für die Bestwiger Andreas-Schützen
Viel Lob für die Bestwiger Andreas-Schützen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/viel-lob-fuer-die-bestwiger-andreas-schuetzen-id7242196.html
2012-10-29 17:37
Nachrichten aus Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg