Vermisster (42) aus Meschede tot in der Ruhr aufgefunden

Auch die Feuerwehr war am Mittwochabend in Meschede im Einsatz.
Auch die Feuerwehr war am Mittwochabend in Meschede im Einsatz.
Foto: Andreas Mangen/ WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Ein vermisster 42-jähriger Mann aus Meschede ist tot in der Ruhr aufgefunden worden. Nach ihm war intensiv gesucht worden, besonders über Facebook.

Meschede.. Ein vermisster 42-jähriger Mescheder ist am Mittwochabend tot aufgefunden worden. Seine Leiche wurde nahe der Innenstadt in der Ruhr geborgen. Den ganzen Tag über war von der Familie und von Freunden mit hohem Aufwand nach dem Mann gesucht worden. Im Internet waren Fotos von dem Gesuchten verbreitet worden. Anteilnahme und Unterstützung waren groß.

Spur verlor sich Ostern im Tanzcafe „Flair“

Die Spur des Vermissten hatte sich am Ostermontag zwischen 4 und 5.30 Uhr im Tanzcafé „Flair“ in Meschede verloren. Seitdem hatte es kein Lebenszeichen mehr von dem 42-Jährigen gegeben. Die Polizei hatte zunächst vergeblich in der Wohnung des Mescheders nach einem Hinweis gesucht.

Am Abend wurde an der Ruhr ein Pullover entdeckt, der offensichtlich dem Mann gehörte. Noch während die Polizei auf einen Hubschrauber wartete, wurde der 42-Jährige tot aufgefunden. Die Feuerwehr rückte an und unterstützte Rettungsdienst und Polizei bei der Bergung. Die Polizei hat keine Hinweise auf ein Verbrechen.

Wir haben aus Rücksicht auf die Angehörigen bewusst auf Fotos vom Einsatzort verzichtet. Ihnen gilt unser Beileid.