Das aktuelle Wetter Meschede 11°C
Ratssitzung

UWG fordert Kfz-Zulassungsstelle im Rathaus Schmallenberg

30.10.2012 | 09:00 Uhr
UWG fordert Kfz-Zulassungsstelle im Rathaus Schmallenberg
Foto: Archiv

Schmallenberg. „Mit dieser Kfz-Zulassungsstelle in Schmallenberg möchten wir mehr Bürgernähe und eine nachhaltige Einsparung von Energiekosten für die motorisierten Bürger erreichen“, heißt es in dem UWG-Antrag.

Zur Begründung: „Die Bürger der Stadt, die ihr Fahrzeug an-, um- oder abmelden wollen, müssen dafür heute in die ca. 30 Kilometer entfernte Stadt Meschede fahren.“ Neben dem Zeitverlust entstünden dabei nicht nur die Fahrtkosten (Kraftstoff, Wertverzehr etc.), es werde auch CO2 erzeugt.

„Es geht ja nicht darum, dass so eine Stelle ständig besetzt ist“, erklärt Dieter Eickelmann auf Nachfrage unserer Zeitung. Vielmehr gehe es darum, dass es feste Öffnungszeiten in Schmallenberg gebe, auf die sich die Schmallenberger dann einstellen könnten. „Mit Blick auf den Schutz der Umwelt ist es doch besser, wenn ein Beamter von Meschede nach Schmallenberg fährt, anstatt viele Schmallenberger von Schmallenberg nach Meschede“, so Eickelmann – und weiter: „Wenn es im Kreis Olpe möglich ist, eine Kfz-Zulassungsstelle im Rathaus in Altenhundem einzurichten und dadurch den Bürgern von Lennestadt und darüber hinaus die ca. 30-minütige Fahrt nach Olpe erspart wird, müsste das auch für die Schmallenberger möglich sein.“

Nebenstellen der Kfz-Zulassungsstelle gibt es im HSK keine, wie Martin Reuther, Pressesprecher des Kreises, gestern erklärte. Im Gegensatz zum Kreis Olpe gebe es im HSK aber drei Kreishäuser – in Arnsberg, Brilon und Meschede. Auf die Frage, ob eine solche Stelle denn in Schmallenberg denkbar wäre, sagte Reuther: „Das muss die Politik entscheiden.“

Laura Mock


Kommentare
Aus dem Ressort
Informanten bleiben sicher
Ermittlungen
Weil unsere Zeitung gut über interne Vorgänge bei der Polizei im Hochsauerland informiert war, startete die Behördenleitung im Dezember vergangenen Jahres eine Jagd auf mögliche „Maulwürfe“. Doch: Die Ermittlungen gegen Unbekannt führten zu nichts.
„Alle Dörfer müssen eine Chance bekommen“
Kommunalwahl
„Bestwig 2020“ - so hat die CDU ihr Wahlprogramm überschrieben. Elf Schwerpunkte sollen dabei den Mittelpunkt der politischen Arbeit in den kommenden sechs Jahren bilden.
Petition in Schmallenberg: „Weg mit dem Gelben Sack“
Müll
„Weg mit dem Gelben Sack - her mit der Gelben Tonne“ – diese Petition hat Michaela Stransky gestartet. Sie ist im Mai vergangenen Jahres von Eslohe ins Stadtgebiet Schmallenberg gezogen und ärgert sich seitdem über den Gelben Sack. So sehr, dass sie jetzt Unterschriften sammelt.
Blitzeinschlag in Freienohl - Schock für Hausbewohnerinnen
Unwetter
Hoher Sachschaden entstand am Mittwoch in Freienohl, als ein Blitz in ein Wohnhaus einschlug. Zwei Bewohnerinnen erlitten einen Schock. Rund 50 Rettungskräfte waren im Einsatz. „Zwei der Bewohner hatten richtig Glück“, berichtet Christoph Pesch, Einsatzleiter der Feuerwehr über die Rettungsaktion.
Der Spaß am Sport ist das Wichtigste
TC Eslohe
Der TC Eslohe bietet auch in diesem Jahr wieder seine Tennis-Schnupper-Angebote an. „Es gibt nur wenige Sportarten, die wie Tennis als Lifetime-Sport betrieben werden können“, betont der Verein. Tennis sei eine dieser Sportarten, die für jede Zielgruppe und für jedes Alter passen.
Fotos und Videos
Glück im Unglück
Bildgalerie
Unwetter
Osterhasenfete in Berge
Bildgalerie
Osterparty
Mottowoche
Bildgalerie
Fotostrecke
Frühlingseinkauf in Schmallenberg
Bildgalerie
Fotostrecke