Umgang mit Schmerzpatienten

Neben Zuwendung brauchen viele Senioren auch die richtigen Schmerzmittel.
Neben Zuwendung brauchen viele Senioren auch die richtigen Schmerzmittel.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Pfleger des Bad Fredeburger Seniorenheims Haus Monika vernetzen sich mit Ärzten und Apothekern.

Bad Fredeburg..  Besser mit den Schmerzen chronisch kranker Bewohner umgehen – das haben sich die Pflegekräfte des Seniorenheims haus Monika vorgenommen. Als eines von acht Seniorenheimen in Nordrhein-Westfalen nimmt das Haus an einem Projekt zum Schmerzmanagement teil.

Altersbedingte Krankheiten

„Gerade im Alter gibt es krankheitsbedingt viele Menschen mit chronischen Schmerzen“, sagt Pflegedienstleiterin Birgit Quaas. Grund dafür seien häufig Krankheiten wie Rheuma oder Osteoporose. Schwierig wird die Behandlung der Schmerzen dann, wenn sich die Patienten nur noch schlecht äußern können. „Jeder Patient soll die Mittel zur Schmerzlinderung bekommen, die ihm zustehen“, sagt Quaas.

Bei Menschen mit Demenz müssen die Pflegekräfte sich auf ihre Beobachtungsgabe verlassen. So werden sie etwa geschult, an der Körperhaltung, der Atmung und anderen äußeren Anzeichen zu erkennen, ob der Bewohner Schmerzen hat. Unter anderem solche Fähigkeiten sind es, die die 65 Pflegekräfte in den kommenden sechs Monaten unter der Anleitung von Experten trainieren werden.

Arzt und Apotheker betiligen sich

Im Mittelpunkt des Projekts stehen aber die Vernetzung und der Asutausch mit den örtlichen Ärzten und Apothekern. Unter anderem betiligen sich Apotheker Rolf Peters und Palliativmediziner Dr. Arnold Geueke an dem Projekt. Gemeinsam mit den Pflegern wollen sie die Versorgung der Senioren weiter verbessern. So wollen sie zum Beispiel die optimale Medikamentengabe für die Schmerzpatienten finden. Nach einem halben Jahr soll sich so die Zahl derjenigen Senioren verringert haben, die zur Schmerztherapie ins Krankenhaus eingewiesen werden müssen. Initiiert haben das Projekt der Pharmakonzern Grünenthal und die deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie.