Das aktuelle Wetter Meschede 10°C
ARBEITSMARKT

Trotz hoher Nachfrage weiterhin ohne Stelle

28.06.2012 | 15:30 Uhr
Trotz hoher Nachfrage weiterhin ohne Stelle

Meschede. Die Arbeitslosenquote im Hochsauerlandkreis gehört wieder zu den besten in Nordrhein-Westfalen: Sie lag im Juni bei 4,8 Prozent. Jedoch, so stellte Walter Niggemeier, der heimische Leiter der Agentur für Arbeit fest: „Obwohl die Nachfrage nach motivierten Mitarbeitern weiterhin auf hohem Niveau liegt, können nicht alle Menschen die Chancen in der Region nutzen.“

„Wir haben viel Potenzial“

Eine gute Bildung, lebenslanges Lernen und viel Flexibilität seien auf beiden Seiten seien gefordert. „Unternehmen sind gut beraten, auch Bewerbern und Bewerberinnen mit Ecken und Kanten eine Perspektive zu geben. Wir haben viel Potenzial in der Region“, sagte Niggemeier. „Jede unbesetzte Stelle ist eine verpasste Gelegenheit.“

Aktuell sind 6817 Menschen noch ohne sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Die Arbeitslosenquote betrug wie im Vorjahr 4,8 Prozent, im Vergleich zum Vormonat ergibt sich ein Anstieg um 0,1 Prozentpunkt.

Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit verläuft allerdings unterschiedlich. Im Be-reich des Arbeitslosengeldes I werden aktuell 2350 gemeldete Menschen ohne Job durch die Agentur für Arbeit betreut. Das sind 18 Personen bzw. 0,8 Prozent weniger als im Mai. Vor einem Jahr waren bei der Arbeitsagentur noch 2345 Arbeitslose gemeldet.

Für derzeit 4467 Menschen ohne Beschäftigung ist der Hochsauerlandkreises als Träger der Grundsicherung (Hartz IV) zuständig. Im Vergleich zum Mai ergibt sich ein Anstieg der Arbeitslosenzahl um 24 Personen bzw. 0,5 Prozent. Im Juni 2011 waren in diesem Bereich noch 4522 Menschen arbeitslos.

„Die große Herausforderung bleibt, den geeigneten Kandidaten und die geeignete Kandidatin für die offenen Stellen zu finden. Wir haben in unserer Region viele Menschen, die bereits seit längerer Zeit eine neue Perspektive suchen“, so Niggemeier. „Auf der anderen Seite haben wir noch 1380 offene Stellen im Bestand. Auch in diesem Monat wurden 483 freie Stellen neu aufgenommen.“ Die meisten Stellenzugänge gibt es im Gastgewerbe, im Verarbeitenden Gewerbe, dem Handel und dem Gesundheits- und Sozialwesen.

Der Blick in die Region

Der Blick in die Region: In Meschede, Eslohe und Bestwig liegt die Quote unverändert bei 3,9 Prozent. Schmallenberg meldet 3,1 Prozent (+0,1 Prozent). ole



Kommentare
Aus dem Ressort
Unfall in Schmallenberg-Werpe mit zwei Schwerverletzten
Verkehr
Folgenschwerer Verkehrsunfall in Schmallenberg-Werpe. Ein 32-jähriger Mann aus Eslohe ist einem mit seinem Pkw in die Fahrerseites des eines Autos eines Schmallenbergers (25) gefahren. Beide Fahrer mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.
Künstler der Region suchen Netzwerke
Kunst
Erstmals begegnen sich Künstler aus zwei Kunstvereinen im HSK und im Kreis Olpe in einer gemeinsamen Ausstellung in Schmallenberg. Ein symposium will regionale Kunstschaffende fördern
Noch mehr Platz für die Jugendmannschaften
Neubau
Es grünt schon ganz ordentlich zwischen den großen Metallzäunen am Bähnchen. Der neue Rasenplatz des TuS Velmede-Bestwig nimmt Form an.
Zoff im Freienohler Bezirksausschuss um den Vorsitz
Politik
Überraschung im Bezirksausschuss Freienohl: Jürgen Lipke (SPD) ist in geheimer Wahl mit 6:4 Stimmen zum neuen Vorsitzenden gewählt worden, eine Stimme war ungültig. Die CDU ist stocksauer über das Ergebnis.
„Unternehmerin des Jahres“: Daniela Tigges ist nominiert
Wirtschaft
Daniela Tigges, die Inhaberin des Familotel Ebbinghof, ist zusammen mit zwei weiteren Unternehmern für den Preis „Unternehmer des Jahres 2014“ nominiert – als einzige Frau. Und sie wäre auch die erste Frau, die den Titel des Magazins „Südwestfalen Manager“ gewinnen würde. Die Preisverleihung findet...
Fotos und Videos
Berger Herbstfete
Bildgalerie
Fotostrecke
Turnier für Tanzgarden im HSK
Bildgalerie
Tanzgarden
Demo gegen IS-Terror
Bildgalerie
Demonstration