„Traditionen wahren und die Freude stärken“

Foto: Gudrun Schulte
Was wir bereits wissen
„Die Sache ins Licht stellen und neu erstrahlen lassen“, das war nach Angaben der Gemeindesportverbandsvorsitzenden Martina von Weichs der Gedanke bei der Umwandlung des „Tag des Sports“ in eine „Gala des Sports“.

Eslohe..  Am Wochenende fand die Veranstaltung zum ersten Mal in der Schützenhalle statt. „Wir wollen die Traditionen, die sich bewährt haben, wie die bekannten Ehrungen, erhalten. Jedoch soll der Spaß- und Freudefaktor des Sports und das fröhliche miteinander feiern heute in den Vordergrund gerückt werden“, so von Weichs in ihrer Begrüßung.

Während es am Abend um die Erwachsenen ging (wir berichteten) standen am Nachmittag die Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt. Neben Tanzvorführungen aus Cobbenrode, Eslohe und Wenholthausen standen dabei auch Vorführung der Hochspringer des RWW sowie weitere zahlreiche Ehrungen auf dem Programm.

Mannschaft des Jahres

Zur Mannschaft des Jahres 2014 wurden die Leichtathleten des TSV RW Wenholthausen in der Herbstversammlung des Gemeindesportverbandes Eslohe gewählt. Sie sind zwischen 13 und 16 Jahre alt. Sie starteten für den LAC Veltins in der jeweiligen Altersklasse bei den Deutschen Jugendmannschaftsmeisterschaften in Westfalen und belegten hinter namhaften Vereinen wie dem TV Wattenscheid und Olympia Dortmund den dritten Platz.
Jungen:
Oliver Ollesch: 100 m in 12,40 Sek., Weitsprung 5,41m; Gero Weber: Hochsprung 1,60m; Jonas Trojan: Kugelstoßen 10,36m; Noah Trojan: Hochsprung 1,52m und Luca Wagener mit dem er zum Sieg der 4x100m Staffel beitrug sowie Frederik Bornemann.
Mädchen:
Melanie Struwe, Hochsprung 1,47m; Felina Bornemann, 75m in 10,67sec; Laura Altbrod, Weitsprung 4,46m; Pia-Sophie Kraus, Weitsprung 4,45m; Leandra Bornemann, Speerwurf 21,00m. Als Trainer und Betreuer wurden Rolf Temme und Sabine Struwe beglückwünscht.

Kreismeister

L eichtathleten: Frederik Bornemann (M15):100m Lauf 12,46 sec/ Vierkampf 1886 Pkt.; Leandra Bornemann (W15): Vierkampf 1682 Pkt.; Pia - Sophie Kraus (W14): Vierkampf 1682 Pkt.; Melanie Struwe (W13): 800m Lauf ( 2:47,33 min)/ Hochsprung (1,41m); Franziska Köper(W10): Ballwurf (19m); Malin Wrede (W8): Weitsprung (2,93m)/ 50m Lauf ( 9,09sec).
Tennis: Mannschaftswertung: Die A-Tennis-Mädchen des TC Eslohe wurden in der Saison 2014 ungeschlagener Gruppensieger. Team: Charlotte Neuhäuser, Paulina Sapp, Antonia Jessen, Leonie Kämper, Leonie Gast, Margareta Koch, Carla Breidebach, Luisa Truck; Paulina Sapp und Antonia Jessen gewannen je alle Einzel klar in zwei Sätzen.

Gemeindemeister

Gemeindemeister 2014 wurden: Reitsport: Dressur: Carla Düring, St. Hubertus Wennetal; Springen: Walter Meisterjahn, ZRFV Schwartmecke; Nachwuchs: Luisa Molitor, St. Hubertus Wennetal. Schwimmen: Damen: Ellen Struwe; Herren: Dr. Christof Struwe.
Badminton: Sebastian Hoffe.
Minigolf: Sabine Struwe.
Schachsport: Maria Wurm; Jugendmeister: Christian Sommer.
Schießsport: Jugendpokal: Nina Bornemann, SSG Wenholthausen; Schützenpokal: SSG Wenholthausen: Tobias Vornweg, Kim Burkamp, Helmut Heinemann, Janis Bornemann, Wolfgang Abend, Debora Kran- Heinemann.
Fußball: A-Junioren: BC Eslohe; B-Junioren: BC Eslohe; C –Junioren: BC Eslohe; D-Junioren: RW Wenholthausen / SuS Reiste; E –Junioren: BC Eslohe; F-Junioren: BC Eslohe; G-Junioren: BC Eslohe; Mädchen u 15: RW Wenholthausen / SuS Reiste; Mädchen u 17: RW Wenholthausen / SuS Reiste; Herren Ü32: FC Cobbenrode.

Volkssportler

Zum Volkssportprogramm gehören: Laufen, Schwimmen, Minigolf, Sportabzeichen, Radfahren, Gemeindemeisterschaft, Kartfahren und erstmalig Body-Fitness. Es nahmen 12 Sportler teil: 1.Sigrid Frigger, 580 Punkte; 2. Claudia Droste, 580 Punkte; 3. Gisela Kaiser, 580 Punkte; 4. Gerhard Kaiser, 520 Punkte; 5. Jürgen Eisenberg, 460 Punkte; 6. Theresa Frigger, 460 Punkte; 7. Monika Borchard, 430 Punkte; 8. Karl Borchard, 430 Punkte; 9.Marie Arens, 400 Punkte; 10. Anne Arens, 400 Punkte; 11. Heinz Frigger, 330 Punkte; 12. Leonard Arens, 280 Punkte.In der Gemeinde Eslohe haben im vergangenen Jahr insgesamt 592 Teilnehmer das Sportabzeichenerlangt. Dabei gab es folgende Auszeichnungen:


Jugend Bronze:
RW Wenholthausen: Tessa Struwe, Lasse Schmidt, Oscar Schulte, Anna Eickhoff, Caitlyn Lübke, Helena Schulte, Mia Dünnebacke ,Franziska Köper, Greta Schneider; BC Eslohe: Helene Stöckmann als jüngste Teilnehmerin, Maxim Kiesner, Nils Ullmann, Robert Siganschin, Jordi Schulte, Lukas Rösner.
Jugend Silber:
RWW: Malin Wrede, Maja Göddecke, Lars Schröder, Lina Stratmann, Emely Günther; BCE: Jarne Quinkert, Florian Quinkert, Kevin Wiegelmann, Marcel Kiesner, Alex Leon Schelenberg, Christian Althaus, Marco Rinke, Jan Feldmann, Henry Schmidt.
Jugend Gold:
RWW: Jana Gerke, Lena Gerke, Lisa-Marie Schwill, Melanie Struwe, Felina Bornemann, Pia-Sophie Kraus, Noah Trojan, Leandra Bornemann, Oliver Ollesch, Gero Weber, Luca Heinemann, Henriette Kamitter; BCE: Jacob Habbel, Jan Keggenhoff, Marie Arens, Serhat Aydilek, Maria Grewe.
Erwachsene Bronze:
BCE: Julian Vormweg, Christine Fiebich, Simone Bartsch, Karl Borchard, Gerhard Kaiser.
Erwachsene Silber:
RWW: Lioba Wrede, Verena Schulte, Birgit Göddecke. BCE: Fabian Stransky, Theresa Frigger, Melanie Seidel, Jutta Kayser, Petra Vormweg, Magdalena Baust, Monika Borchard, Siegfried Drees.
Erwachsene Gold:
RWW: Nicole Stratmann, Sabine Struwe, Ludger Becker, Antonius Dünnebacke, Manfred Gottschalk, Erich Schommer. BCE: Ellen Struwe, Sabine Struwe, Bernadette Fissel, Anja Schamoni, Claudia Droste, Anna Arens, Christof Struwe, Rita Wismüller, Regina Wiese-Wagner, Norbert Baust, Susanne Varnholt, Sigrid Frigger, Gerhard Babilon (ältester Teilnehmer).
Sonderehrung „Jugend 5“:
Elisa Bartsch; Moritz Schamoni.
Sonderehrung „Jugend 10“:
RWW: Jonas Trojan; BCE: Paul Struwe.
Sonderehrung „Erwachsene 5“:
RWW: Jaroslaw Peplinski; BCE: Monika Quinkert, Günter Hüske.
Sonderehrung „Erwachsene 10“:
BCE: Ursula Wagener.
Sonderehrung „Erwachsene 15“:
BCE: Gisela Kaiser.
Sonderehrung „Erwachsene 25“:
RWW: Rolf Temme; BCE: Jürgen Eisenberg.
Sonderehrung „Erwachsene 35“:
RWW: Elmar Bartecki.
Familien mit mindestens drei Personen aus zwei Generationen:
Arens, Bartsch, Baust, Kayser, Peplinsky, Quinkert, Schamoni, Stöckmann, Struwe, Struwe-Temme, Vormweg-Gerwin.