Traditionelles Neujahrskonzert in der Schmallenberger Stadthalle

So festlich und dennoch vergnügt ist das Neujahrskonzert in der Schmallenberger Stadthalle. Perfekt organisiert von der Stadt Schmallenberg, der Stadtsparkasse und der kulturellen Vereinigung Schmallenberg kamen 800 Besucher in die Stadthalle. Bereits um 18 Uhr gaben die drei Veranstalter einen Sektempfang, um auf das neue Jahr anstoßen zu können. „Natürlich dürfen wir bei aller Freude auf das Konzert nicht die schrecklichen Ereignisse in Frankreich vergessen“, erinnerte Bürgermeister Bernhard Halbe zu Beginn. Der erste kulturelle Höhepunkt 2015 begann mit der Ouvertüre „Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauß und endete auch mit diesem Komponisten mit dem Walzer „An der schönen blauen Donau“. Dirigent Charles Olivieri-Munroe begeisterte nicht nur das Publikum, auch seine 46 Musiker begeisterte er mit seiner dezenten Art zu dirigieren. Fast selbstverständlich waren die Zugabenwünsche an den Dirigenten und die Musiker, die durch lang anhaltenden Applaus immer wieder gefordert aber auch erfüllt wurden. Ein Dank des Dirigenten, Charles Olivieri-Munroe an das begeisterungsfähige Publikum rundete den 13. Neujahrsempfang ab. text/Fotos: peter beil