Tief einatmen können

Gäste genießen im Heilstollen die gute Luft.
Gäste genießen im Heilstollen die gute Luft.
Foto: Anike Engels
Was wir bereits wissen
Ein buchstäbliches „Probeschnuppern“ war im Abela Heilstollen in Bad Fredeburg möglich. Die Luft hier ist so rein, dass keine Pilze, Keime und Sporen zu finden sind, erfuhren die Besucher.

Bad Fredeburg.. Entspannung pur - und zwar wortwörtlich. Denn im Abela Stollen in Bad Fredeburg ist die Luft so rein, dass keine Pilze, Keime und Sporen zu finden sind. „Unser Heilstollen kann es mit jedem Operationsraum aufnehmen“, erklärt Thomas Himmelrath am zweiten Deutschen Heilstollentag. An Samstagnachmittag kamen einige Gäste zum Probeschnuppern im Stollen vorbei.

Den Abela (hebräisch für Atem) Heilstollen (früher Felicitas-Stollen) gibt es in seiner heutigen Form in Bad Fredeburg seit 1998. Von 1863 bis 1994 wurde hier Schiefer abgebaut und heute ist der Stollen, der über viele Jahre lang viel Lärm und Staub erzeugte, ein Ort der Ruhe und hilft Asthmatikern und anderen Atemwegserkrankten. „Doch nicht nur denen. Unsere guten Luftbedingungen helfen auch Allergikern und Menschen mit Neurodermitis“, erzählt Himmelrath.

Spür- und sichtbare Verbesserung

Er selbst hat an diesem Ort seinen „Traumjob“ gefunden, kann gelegentlich sogar dabei zusehen, wie es Patienten besser geht. „Wir haben Gäste hier, die über mehrere Wochen zur Kur kommen. Mit einem Lungenfunktionstest können wir die in der Regel schon spürbare Verbesserung nachweisen. Es ist toll zu sehen, wie gut es den Mensch tut, hier zu sein“, sagt Himmelrath.

Seit 2011 ist der Betrieb als Heilstollen anerkannt. Seitdem kommen noch mehr Kurgäste, die sich für ein bis zwei Stunden am Tag in den Stollen legen. Über einen breiten, barrierefreien Tunnel gelangen die Besucher in den Tunnel. Himmelrath erklärt ihnen, dass er sie einschließt, damit sie nicht gestört werden. Raus kann aber jeder jederzeit. Im Ruhebereich sind Liegen aufgestellt, darauf dicke Isomatten und ein sehr warmer Schlafsack. „Hier herrscht ein besonderen Mikroklima.

Neun Grad egal zu welcher Jahreszeit

Das ganze Jahr über ist es hier neun Grad, egal wie warm oder kalt es draußen ist“, sagt Himmelrath. Die Schlafsäcke legt er für die Gäste bereit und hilft ihnen hinein. Wenn allen warm ist und keiner Angst hat, stellt er entspannende Musik an und dimmt das Licht. Jetzt wird tief durchgeatmet, entspannt und in vielen Fällen auch erholsam geschlafen.