Stadt bittet um Unterstützung

Schmallenberg..  Um die Unterstützung der lokalen Einzelhandelsunternehmen bittet die Stadt Schmallenberg ab kommender Woche. Aufgrund von veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen zur Steuerung von Einzelhandelsentwicklungen ist eine Fortschreibung des derzeitig gültigen Einzelhandelskonzeptes beschlossen worden. In diesem Rahmen ist auch eine Aktualisierung der Einzelhandelsbestandsdaten (Sortimente und Verkaufsflächengrößen) im gesamten Stadtgebiet erforderlich.

Die Erhebung wird im Auftrag der Stadt Schmallenberg vom Planungsbüro „Junker + Kruse, Stadtforschung Planung“ aus Dortmund vorgenommen, das unter dem Titel „Konzept zur Stärkung der zentralen Versorgungsbereiche der Stadt Schmallenberg“ auch die Neuauflage des Einzelhandelskonzeptes von 1997 erarbeitet.

Repräsentatives Bild

Durch die Einzelhandelserhebung können Rückschlüsse auf Angebotssituation und zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten des Schmallenberger Einzelhandels gezogen werden. Das Planungsbüro sowie die Stadt Schmallenberg bitten alle Einzelhändler darum, den Mitarbeitern des Planungsbüros diese kurze Erhebung, deren Ergebnisse später auch den Einzelhändlern bereitgestellt werden, zu ermöglichen. So kann ein repräsentatives Bild der Angebotssituation entstehen. Die Mitarbeiter des Planungsbüros können sich über ein Schreiben der Stadt Schmallenberg ausweisen.