Sozialverband hat neue Mitglieder

Bad Fredeburg..  Zur Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes Fredeburg hat die Vorsitzende Rita Isenberg über 80 Mitglieder begrüßt. Der Ortsverband hat im letzten Jahr viel Zuwachs bekommen, so dass das angestrebte Ziel von 700 Mitgliedern annähernd erreicht wurde. Es scheint, dass die Bevölkerung vermehrt die Unterstützung des Sozialverbandes VdK in Anspruch nehmen möchte. Isenberg bat die Zuhörer, dem Verband die Treue zu halten und ihn weiterzuempfehlen. Auch wer im Vorstand mit arbeiten möchte, sei willkommen.

Ehrenurkunde und Anstecknadel

Zahlreiche Mitglieder konnten für ihre langjährige Mitgliedschaft mit Urkunde und Anstecknadel ausgezeichnet werden.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Robert Bahr, Heinz-Josef Grewe, Hubert Guntermann, Hans-Josef Hepelmann, Walter Hömberg, Werner Hömberg, Peter Kleinsorge, Sylvia Petra Langer, Hildegard Schauerte, Manfred Schauerte, Werner Schauerte, Anton Schmidt, Walter Schneider, Otto Schulte, Helga Schwerdtfeger, Margret Sebbel, Bernhard Sperlich, Josef Struwe , Stefan Thiel, Ursula Trodler und Ralf Voss.

Seit zehn Jahren Mitglied sind Georg Beule, Irmgard Bochmann, Ilse Carmesin, Inke Carmesin, Brigitte Czerwonka, Rosemarie Dahlmann, Gerwin De Vries, Wolfgang Einhaus, Ute Fabri, Gudrun Ferger, Johannes Geueke, Josef Graf, Irmgard Grothoff, Marion Hilmers, Dirk Jung, Evelyn Lingemann, Peter Lingemann, Manfred Linn, Adil Öztürk, Karla Troitzsch-Göbel, Agnes Vogt und Eva-Maria Winkler.

Tagesfahrt nach Walsrode

Der stellvertretende Vorsitzende Bernhard Schüttler berichtete während der Versammlung über die für das Jahr 2015 vorgesehen Unternehmungen. Geplant ist unter anderem eine Tagesfahrt in das Heidebackhaus in Walsrode in der Lüneburger Heide. Dort ist für ganztägige Unterhaltung gesorgt, unter anderem durch eine Theatervorführung. Alternativ können die Teilnehmer auch den Vogelpark in Walsrode besuchen.

Eine weitere Tagesfahrt soll in die Domstadt Fulda führen. In der Adventszeit wird der Weihnachtsmarkt in Essen besucht, außerdem wird es auch eine Adventsfeier geben. Alle Unternehmungen werden rechtzeitig angekündigt.