Senioren-Hilfe feiert Zehnjähriges

Meschede..  Vor zehn Jahren wurde die Senioren-Hilfe in Meschede von Franz Drinhaus gegründet. Im Jahre 2009 wurde der Verein als gemeinnütziger Verein anerkannt. Dem Vorstand und den Mitarbeitern liegt das Wohl der Menschen, die mit zunehmendem Alter die Gestaltung des Tagesablaufs ohne Hilfe nicht mehr bewältigen können, sehr am Herzen.

Der Verein verfügt über die gesetzliche Zulassung, so dass einige Leistungen auch mit der Kranken- oder Pflegekasse abgerechnet werden können. „Vielen Menschen helfen wir dabei, so lange wie möglich in der eigenen Wohnung zu bleiben“, so die Mitarbeiter.

Helfer sind immer willkommen

Seit 1. Januar 2015 ist das so genannte Pflegestärkungsgesetz in Kraft getreten. Das bedeutet erneut einige Veränderungen bei der Pflegeversicherung. Ziel dieses Gesetzes ist die Verbesserung für die Pflegebedürftigen und mehr Leistungen für die Betroffenen.

Ab April bietet der Verein in dem Büro in den Räumen Pischeli an der Gutenbergstraße 5 in Meschede folgende Sprechzeiten an, wo Interessierte sich über die Leistungen informieren können. Jeden zweiten Dienstag im Monat von 10 bis 12 Uhr. Jeden vierten Mittwoch im Monat von 14 bis 16 Uhr.

Wer Zeit und Lust hat, die Arbeit des Vereins zu unterstützen, ist herzlich willkommen.