Das aktuelle Wetter Meschede 25°C
Service

Seminar für Vereins-Pressesprecher

31.05.2011 | 12:10 Uhr
Seminar für Vereins-Pressesprecher

Meschede. Die erste Rückmeldung kam schon zwei Tage später: „Ich habe jetzt mal meine Leute neu fotografiert“, schrieb eine Teilnehmerin. Mit Blick für Vorder- und Hintergrund hatte sie die Damen und Herren aufgestellt. Im Vordergrund sind die Flyer zum Jubiläum zu sehen.

Wie schicke ich meine Texte zur Zeitung, wie mache ich ein pfiffiges Bild, welche Informationen braucht die Redaktion? Viele Fragen, viele Antworten. Zum Seminar für Pressesprecher in Vereinen und Verbänden hatte die Redaktion eingeladen. 15 Männer und Frauen nahmen teil.

Die Redakteurinnen Ute Tolksdorf und Ilka Wiese berichteten über Organisatorisches aus der Redaktion und ließen die Teilnehmer aber auch schnell praktisch werden. So verfassten sie Pressemitteilungen aus langen Tagesordnungen und kurz gehaltenen Werbetexten.

Sie lernten, dass Zitate einen Bericht lebendig machen und dass man immer das Spannendste im Einstieg nennt. „Schreiben Sie das, was Sie auch ihrer Freundin als Erstes berichten würden.“

Fürs gelungene Foto ist vor allem Selbstvertrauen wichtig: „Sie sind der Chef. Stellen Sie die Gruppe so auf, dass es ansprechend wirkt“, empfahl Ilka Wiese. „Auch die, die vorher ungeduldig sind, freuen sich hinterher über ein außergewöhnliches, gelungenes Foto.“

Ute Tolksdorf


Kommentare
Aus dem Ressort
„Die Kirche in Remblinghausen ist auch ein sozialer Mittelpunkt“
Kultur
Am Samstag hat die St.-Jakobus-Gemeinde in Remblinghausen den 250. Jahrestag der Kirchweihe und das Patronatsfest - den Namenstag des Heiligen Jakobus - gefeiert. Die Kirche im Dorf ist mehr als ein bedeutendes historisches Bauwerk.
450 Zuschauer genossen in Bestwig lauen Kino-Sommerabend
Open-Air-Kino
450 Zuschauer verfolgten den zum Teil im Sauerland gedrehten Stromberg-Film auf der 14 mal 7 Meter großen Leinwand auf dem Bestwiger Rathausplatz.
Beisinghausen begeht 700-Jahr-Feier
Eslohe
117 Seelen zählt der Ort, darunter viele junge Familien, Kinder und Jugendliche: ein lebendiges, sehr gepflegtes Örtchen, das jetzt einmal groß ins Lampenlicht eintaucht: Beisinghausen feierte sein 700-jähriges Bestehen.
Schmallenberger Platt für die Nachwelt erhalten
Schmallenberg
Ein Interview mit dem Kirchrarbacher Paul Schulte ist Grundlage für das neue Heft der Schriftenreihe „Mundarten im Sauerland“.
Trotz Baustelle geht’s auf der B 55 zügig voran
Verkehr
Trotz einer Großbaustelle mitten auf der Bundesstraße 55 in Eslohe rollt der Verkehr überraschend flüssig durch den Ort. Damit hatte selbst Bauamtsleiter Hubert Müller nicht gerechnet.
Fotos und Videos
Schützenkaiser Ralf Gerke-Cantow
Bildgalerie
Schützenkaiser
Schmallenberg aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Josef Winkelmann ist Schützenkaiser
Bildgalerie
Kaiserschiessen
Volksbank-Open-Air
Bildgalerie
Konzert