Sauerland-Card wird erweitert

Schmallenberg..  Der Verkehrsverein Schmallenberger Sauerland will die „Sauerland-Card“ für Gäste noch attraktiver machen.

Zum einen soll durch eigene Wander- und Sightseeingbus-Linien das bisherige ÖPNV- und Bürgerbusnetz gastgerecht optimiert werden. Zum anderen wird ein einmaliger freier Eintritt in die Bäder in Schmallenberg, Eslohe und Bödefeld sowie in Thikos Kinderland eingeschlossen. Der freie Eintritt in die Museen der Region wie die Wisent-Wildnis oder die Modell-Eisenbahn Grafschaft ist ebenfalls aufgebucht.

Bundesweit einmaliges Modell

Tourismusdirektor Hubertus Schmidt freut sich, denn hiermit hätten das Schmallenberger Sauerland und die Ferienregion Eslohe etwas erreicht, das bundesweit einmalig ist. Es wurde ein Vorteils-System entwickelt, das aus der Kurtaxe und den Kurbeiträgen finanziert wird.

Mit dem entsprechenden Beschluss des Verkehrsvereins sei ein erster Schritt zur Attraktivierung der Schmallenberger „Sauerland-Card“ getan, so der erste Vorsitzende Rudolf Grobbel. Um die Finanzierung dieses Systems sicherzustellen, hat der Verkehrsverein beschlossen, die Kurtaxe von 1,25 Euro auf 2 Euro anzuheben.

Die Anhebung greift erst mit der kompletten Verfügbarkeit aller geplanten Mehrleistungen – als Stichtag ist der 1. Juni geplant. Ebenfalls hat der Verein den Städten Schmallenberg und Eslohe empfohlen, in den Kurorten die Kurbeitragssatzung entsprechend anpassen.

Im Bezug auf den Wander- und Sightseeing-Bus müssen noch Konzessionsvereinbarungen und Abstimmungsgespräche mit dem Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und dem Hochsauerlandkreis weitergeführt werden. Ziele sind die Einrichtung einer Wander- und Sightseeing-Buslinie und die Attraktivierung der Schmallenberger „Sauerland-Card“ mit Start am 1. Juni.