RWE-Mann soll Unwahrheiten über Konkurrenz verbreiten

Haustürgeschäfte genießen einen zweifelhaften Ruf.
Haustürgeschäfte genießen einen zweifelhaften Ruf.
Foto: Knut Vahlensieck
Was wir bereits wissen
Der Versorger Hochsauerland-Energie (HE) erhebt schwere Vorwürfe gegen einen RWE-Verkäufer, der versuchen soll, an der Haustür Kunden abzuwerben.

Bestwig/Olsberg/Meschede. „Dabei verbreitet der Hausierer komplett unwahre Informationen, die an der Grenze zur Verleumdung liegen“, so HE-Geschäftsführer Christoph Rosenau. So soll der Mann nach Aussagen von Betroffenen behaupten, die Hochsauerland-Energie sei bald pleite und verfüge nur noch über 5000 Kunden. Diese Kunden würden dann in die teure RWE-Grundversorgung fallen.

Aus diesem Grund solle der Kunde schon jetzt ein - nur noch im Februar von der RWE vorgehaltenes - Angebot annehmen. Rosenau stellt klar: „Wir haben zurzeit deutlich über 20 000 Kunden.“ Die Geschäftsergebnisse seien seit Jahren gut - was im Übrigen auch öffentlich einsehbar sei.

Rücktrittsrecht

Klaus Schultebraucks, Sprecher der RWE Vertrieb AG, kennt die Vorwürfe. Es werde momentan geprüft, ob im Auftrag der RWE Vertrieb derzeit tatsächlich Dienstleister unterwegs seien. Sollte sich dabei herausstellen, dass die Anschuldigungen stimmen, werde das Konsequenzen für den Betroffenen haben, versicherte er.

Für den so genannten „Door-to-door-Vertrieb“ - setzt die RWE Subunternehmer ein. „Das sind Leute, die von uns im Vorfeld entsprechend geschult werden“, so Schultebraucks, der das Geschäftsgebaren nach eigenen Angaben nicht nachvollziehen kann. Denn: Im Anschluss an etwaige Haustürgeschäfte gebe es immer auch ein Qualitätsmanagement. „Das heißt, wenn sich ein Subunternehmer tatsächlich so aufführt, wie es geschildert worden ist, würde es am Ende ohnehin ans Licht kommen“, so Schultebraucks.

Und wenn der vermeintliche Neukunde von seinem 14-tägigen Rücktrittsrecht Gebrauch mache, habe am Ende auch der Subunternehmer nichts von seiner Vorgehensweise. Die Hochsauerland-Energie ruft Kunden, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben, auf, sich unter 02904/71280-24 im Kundencenter zu melden.