Das aktuelle Wetter Meschede 14°C
Nachrichten aus Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg

Rotes Kreuz bittet um Blutspenden

22.01.2015 | 00:12 Uhr

Velmede/Nuttlar. Zum Jahresbeginn hat das Deutsche Rote Kreuz seinen Aufruf erneuert und bittet die Mitbürger zur Blutspende: Der Januar zählt zu den verbrauchsstärksten Monaten, außerdem sind Blutprodukte nicht uneingeschränkt haltbar. „Es ist wichtig, dass genügend Freiwillige mehrmals im Jahr unsere Termine aufsuchen“, sagt Stephan Jorewitz, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vom Zentrum für Transfusionsmedizin in Hagen.

4500 Blutspenden täglich benötigt

Täglich benötigt der DRK-Blutspendedienst West circa 4500 Blutspenden. Allein im Regierungsbezirk Arnsberg werden etwa 800 Spenden täglich benötigt. Hinzu kommen täglich noch bis zu 150 Anfragen für Notfallpatienten, die beispielsweise innere Blutungen erlitten haben. Besonders gesucht sind gerade Spender mit Rhesusfaktor negativ.

Die nächsten Blutspende-Termine sind wie folgt:

am Donnerstag, 29. Januar, von 16.30 bis 21 Uhr in der Schützenhalle Velmede sowie

im Pfarrheim Nuttlar am Freitag, 30. Januar, von 17.30 bis 20.30 Uhr.

Blut spenden ab 18 Jahren

Blut spenden kann jeder ab 18. Jahren, Neuspender bis zum 69. Geburtstag. Zur Blutspende sollte immer ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden. Männer dürfen sechs Mal und Frauen vier Mal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden müssen 56 Tage liegen.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Bildgalerie
Fotostrecke
Stadtfest in Meschede
Bildgalerie
Diaschau
Schülerlauf
Bildgalerie
250 Kinder am Start
article
10262401
Rotes Kreuz bittet um Blutspenden
Rotes Kreuz bittet um Blutspenden
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/rotes-kreuz-bittet-um-blutspenden-aimp-id10262401.html
2015-01-22 00:12
Nachrichten aus Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg