Das aktuelle Wetter Meschede 14°C
Schule

Religionslehrer am Mescheder Gymnasium soll Schülerin unvermittelt geküsst haben

24.09.2012 | 16:59 Uhr
Religionslehrer am Mescheder Gymnasium soll Schülerin  unvermittelt geküsst haben

Meschede.  Eklat an einem Mescheder Gymnasium: Ein Religionslehrer soll eine 16 Jahre alte muslimische Schülerin unvermittelt in der Pause geküsst haben. Der Lehrer wurde mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden.

Die Bezirksregierung Arnsberg hat einen Religionslehrer des Städtischen Gymnasiums in Meschede mit sofortiger Wirkung von seinen Dienstgeschäften entbunden. Dies bestätigte deren Sprecher Dr. Christian Chmel-Menges am Montag auf Anfrage.

Der Mann soll demnach am vergangenen Dienstag plötzlich auf eine 16 Jahre alte muslimische Schülerin zugegangen sein, sie zweimal geküsst und umarmt haben. Der Vorfall geschah mittags in der Pause vor einer Vielzahl von Zeugen. Die Oberstufen-Schülerin wandte sich später an die Schulleitung.

Bezirksregierung prüft Disziplinarverfahren

Am vergangenen Donnerstag fand ein Dienstgespräch mit dem Lehrer statt, danach wurde er von seinen Aufgaben entbunden. Die Bezirksregierung prüft jetzt, ob gegen den Mann auch ein Disziplinarverfahren eingeleitet wird. Bis dahin darf der Lehrer nicht mehr an der Schule unterrichten.

Das Verhalten des Lehrers sei „absolut inakzeptabel“, sagt Chmel-Menges: „Wir reagieren auf solche Vorfälle äußerst sensibel und nehmen sie sehr ernst.“ Weil es ähnliche Vorfälle an anderen Schulen gegeben habe, wo Lehrer das nötige Maß aus Nähe und Distanz verloren hätten, wird bei der Bezirksregierung gerade eine Handreichung vorbereitet, die im Oktober alle Schulleitungen im Regierungsbezirk erhalten.

JK



Aus dem Ressort
Schicker neuer Blickfang im Esloher Museum
Liebhaberstück
Stolz steht es da, das kleine „Autochen“. Chrom und Lack blitzen, als wenn das gute Stück noch unbenutzt wäre, aber der Wagen ist einfach nur sehr gut gepflegt worden. Der kleine Flitzer ist immerhin 61 Jahre alt. Es ist ein „Kleinschnittger F 125“, gebaut in Arnsberg.
Das Geheimnis der weißen Steine
Henne
Neuerdings ist die Innenstadt um einen Effekt reicher: die weißen Steine von Meschede. Niemand weiß bisher genau, wie es zu der zeitweiligen Verfärbung kommt. Seit wenigen Wochen sind die Findlinge aus Grauwracke in dem Fluss immer wieder mit einer kleinen Schicht überzogen.
In Eversberg wird für ARD-Film "Forever Sauerland" gedreht
Dreharbeiten
Auch in Eversberg wird für den neuen Film „Forever Sauerland“ gedreht, den die ARD 2015 zeigen wird. Mit dabei sind in den Hauptrollen Heiner Lauterbach und Friedrich von Thun. Lauterbachs letzter Besuch im Sauerland ist mehr als 50 Jahre her. Da war er mit der Familie zum Skifahren im HSK.
Jugendliche sollen Freundschaft mit Wimereux beleben
Städtepartnerschaft
Um den Jugendaustausch zwischen Schmallenberg und Wimereux in Schwung zu bringen, hat sich der Freundeskreis Wimereux zusammen mit der Stadtverwaltung Schmallenberg jetzt etwas überlegt: das Pilotprojekt „French Affairs“.
Kleine Schwimmer – großer Spaß
Tital-Cup
er Tital-Cup des TuS Velmede-Bestwig hat das Ziel, dass ganz junge Sportler in spielerischem Rahmen erstmals „Wettkampf-Luft“ schnuppern können. Und das mit Erfolg: Die TuS-Schwimmerinnen und -Schwimmer können sich über eine Rekordbeteiligung an diesem Wettbewerb der besonderen Art freuen.
Fotos und Videos
Küppelfest Freienohl
Bildgalerie
Premiere auf Pausenhof
Wilzenberg-Turm
Bildgalerie
Fotostrecke
Bergbau erleben
Bildgalerie
WP-Familientag
"25 Jahre "Bödefeld Delikat"
Bildgalerie
Fotostrecke