Das aktuelle Wetter Meschede 4°C
Schule

Parcours für Waldjugendspiele eröffnet und direkt getestet

14.09.2012 | 09:00 Uhr
Funktionen
Parcours für Waldjugendspiele eröffnet und direkt getestet
Schulkinder pflanzen Bäume am neuen Waldjugendspielparcours in Bad FredeburgFoto: Peter Beil

Bad Fredeburg. Weit mehr als 200 Schulkinder mit den Lehrkräften und unter Aufsicht von Förstern haben gestern den Waldjugendspieleparcours „Am Hallenberg“ in Bad Fredeburg eröffnet. Schüler, Förster und Sparkasse gehen damit neue Wege.

Auf Wunsch der Schmallenberger Schulen hat das Forstamt in Bad Fredeburg einen neuen Waldjugendspieleparcours geschaffen. Unterstützt durch den Stadtforst und die Sparkasse Schmallenberg wurde dieser lehrreiche Parcours gebaut.

Der Weg erstreckt sich über eine Länge von zwei Kilometern im Waldgebiet „Am Hallenberg“. Mal geht es über schmale, schroffe Pfade, mal verläuft die Rallye über breitere Forstwege abseits von Stadtlärm und Verkehr. An 17 verschiedenen Stationen können die Kinder Aufgaben und Übungen rund um den Wald erfüllen. Außerdem gibt es eine vom Stadtforst zur Verfügung gestellte Kyrillfläche, die von den Schülern nach und nach aufzuforsten ist. In diesem Jahr wird jede Klasse eine europäische Lärche, den Baum des Jahres 2012, pflanzen. Mit großer Freude und viel Interesse ließen sich die Kinder über die Funktionen und Eigenarten des Waldes aufklären.

Die Waldjugendspiele umfassen drei verschiedene Aufgabenbereiche. Das sind einerseits Stationen mit markierten Punkten. Übungen, an denen Aufgaben gelöst werden müssen und Laufstationen, an denen sich die Fragen oder Aufgabenstellungen länger hinziehen. In kleinen Gruppen bewältigten die Kinder die vorgegebenen Wege und arbeiteten im Austausch miteinander an ihren Fragen.

„Uns macht es riesig Spaß, wir lernen auch noch etwas und sind im Wald“, so die Meinung einer Schülergruppe. „Vielleicht können wir ja auch noch einen Hasen oder ein Reh sehen.“

In einem „Insektenhotel“ sollten die Kinder zum Beispiel erkennen, ob aktuell auch „Zimmer belegt“ sind. Ebenso mussten verschiedene Nadelbäume oder Laubbäume erkannt werden. Unterschiedliche Waldsträucher mussten benannt werden und die Dicke sowie die Höhe eines Baumes mussten geschätzt werden.

Das sind nur einige der Aufgaben, die die Kinder bei den Waldjugendspielen in Bad Fredeburg „Am Hallenberg“ – dem neuen Waldspielparcours – erfüllen mussten. In den nächsten Wochen werden dann die Ergebnisse bekannt gegeben und es gibt die dazugehörigen Preise.

Von Peter Beil

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Stimm-Stamm bleibt im Blick
Motorradunfälle
2014 war ein schwarzes Jahr für Motorradfahrer im heimischen Raum. Am Stimm-Stamm hoffen die Behörden für das kommende Jahr auf weniger Unfälle.
Weitere Gutachten zur Windkraft
Windkraft
Die FDP in Meschede ist vorerst mit Anträgen gescheitert, die geplanten Vorrangzonen für die Windkraft noch strenger unter die Lupe zu nehmen. Der Rat...
Bildband zum Jubiläumsjahr in Grevenstein
Dorfentwicklung
Das Jahr der Jubiläen neigt sich in Grevenstein dem Ende entgegen. Jetzt ist ein Bildband dazu erschienen und es wird in die Zukunft geschaut.
„Die Dörfer müssen sich selbst helfen“
Neuer Verein
Im Juni hat sich der neu gegründete Dorfverein den Bewohnern von Oberkirchen und den umliegenden Ortschaften zum ersten Mal vorgestellt. 100 Tage...
Millionenauftrag für Freimuth GmbH in Kirchrarbach
Wirtschaft
Die Freimuth GmbH in Kirchrarbach hat kurz vor Weihnachten einen Großauftrag eines namhaften deutschen Automobilherstellers erhalten. Der Auftrag hat...
Fotos und Videos
Fredeburger Lichterzauber
Bildgalerie
Advent
Weihnachtsmarkt in Meschede
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt in Schmallenberg
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt