Das aktuelle Wetter Meschede 22°C
Pkw-Aufbrüche

Nichts Wertvolles im Auto zurücklassen

27.10.2012 | 12:00 Uhr
Nichts Wertvolles im Auto zurücklassen

Meschede.   Die Polizei verzeichnet zurzeit zunehmend Pkw-Aufbrüche im Hochsauerlandkreis. Sie warnt eindringlich davor, Wertgegenstände in den abgestellten Fahrzeugen zurückzulassen.

„Das schafft Anreize und so ein Aufbruch dauert nicht mal eine Minute“, sagte Pressesprecher Ludger Rath. Im Zweifel rät er sogar dazu, das leere Handschuhfach geöffnet zu lassen, um zu zeigen: Hier ist nichts zu holen.

In den vergangenen Wochen sind von den Tätern gleich dutzende Pkw in denselben Straßen ausgeplündert worden. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass es sich um mehrere Täter handelt. Denn: „Das sind in der Regel Leute, die dringend Bargeld brauchen“, so Rath. Meistens ist der Schaden an den Fahrzeugen höher als der Wert der Beute: Gestohlene Navigationsgeräte beispielsweise bringen den Tätern als Hehlerware nur kleine Summen ein.

Bei zwei aktuellen Fällen im Stadtgebiet Meschede vom Donnerstag haben Unbekannte sogar Portemonnaies mit Bargeld entwendet. Zwischen 11.25 und 11.40 Uhr wurde in der Talsperrenstraße auf dem Parkplatz am dortigen Friedhof in einen Daimler-Crysler eingebrochen. Die Polizei vermutet, dass es dieselben Täter waren, die anschließend zwischen 12.45 und 15 Uhr im Sophienweg zuschlugen und einen schwarzen Mercedes-Geländewagen ausplünderten. An den beiden Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von über 500 Euro.

Hinweise an die Polizei unter 90200.

Oliver Eickhoff



Kommentare
Aus dem Ressort
Zahlen für Feuerwehrhaus liegen vor
Feuerwehrhaus
Der Gemeinde Eslohe liegen nach Angaben von Bürgermeister Stephan Kersting erste konkrete Zahlen zum Neubau des Feuerwehrhauses auf Störmanns Wiese vor.
Bund der Steuerzahler kritisiert Meschede
Immobilien
Die Stadt Meschede muss sich vom Bund der Steuerzahler den Vorwurf gefallen lassen, Immobiliengeschäfte nicht transparent abzuwickeln. Seit 2010 versucht die Kommune sich von bestimmten Grundstücken und Gebäuden zu trennen. Die Liste darüber hält sie geheim.
Landarzt Dr. Michael Waltenberg findet keinen Nachfolger
Medizin
Eine schwere Holztruhe, ein alter Schrank, persönliche Bilder - das Sprechzimmer von Dr. Michael Waltenberg an der Alten Poststraße ist kein steriles Büro. Dem 67-Jährigen ist es wichtig, dass sich auch seine Patienten hier wohlfühlen - „vor allem Kinder öffnen sich dann leichter“, sagt er.
Gefahr für die Kinder aus Meschede-Berge
Schulweg
„Die Herbstferien stehen vor der Tür. Gott sei Dank sind bis jetzt die Berger Grundschulkinder unverletzt geblieben!“, sagt Schulleiter Friedhelm Baumhöfer. Die gefährliche Kreuzung von Visbecker und Olper Straße auf dem Schulweg macht ihm große Sorgen.
„Aber bitte mit Sahne“
Kaffeekonzert
Der Gesangsverein Concordia Andreasberg hat jetzt zum Kaffeekonzert in die Schützenhalle eingeladen – ein  gelungener Mix aus Gesang, Tanz sowie Kaffee und Kuchen.
Fotos und Videos
„Night of Sounds“ 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Nachtschwärmer unterwegs
Bildgalerie
Fotostrecke
Schwammklöpper-Markt
Bildgalerie
Fotostrecke
700 Jahre Grevenstein
Bildgalerie
Fotostrecke