Das aktuelle Wetter Meschede 0°C
Pkw-Aufbrüche

Nichts Wertvolles im Auto zurücklassen

27.10.2012 | 12:00 Uhr
Nichts Wertvolles im Auto zurücklassen

Meschede.   Die Polizei verzeichnet zurzeit zunehmend Pkw-Aufbrüche im Hochsauerlandkreis. Sie warnt eindringlich davor, Wertgegenstände in den abgestellten Fahrzeugen zurückzulassen.

„Das schafft Anreize und so ein Aufbruch dauert nicht mal eine Minute“, sagte Pressesprecher Ludger Rath. Im Zweifel rät er sogar dazu, das leere Handschuhfach geöffnet zu lassen, um zu zeigen: Hier ist nichts zu holen.

In den vergangenen Wochen sind von den Tätern gleich dutzende Pkw in denselben Straßen ausgeplündert worden. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass es sich um mehrere Täter handelt. Denn: „Das sind in der Regel Leute, die dringend Bargeld brauchen“, so Rath. Meistens ist der Schaden an den Fahrzeugen höher als der Wert der Beute: Gestohlene Navigationsgeräte beispielsweise bringen den Tätern als Hehlerware nur kleine Summen ein.

Bei zwei aktuellen Fällen im Stadtgebiet Meschede vom Donnerstag haben Unbekannte sogar Portemonnaies mit Bargeld entwendet. Zwischen 11.25 und 11.40 Uhr wurde in der Talsperrenstraße auf dem Parkplatz am dortigen Friedhof in einen Daimler-Crysler eingebrochen. Die Polizei vermutet, dass es dieselben Täter waren, die anschließend zwischen 12.45 und 15 Uhr im Sophienweg zuschlugen und einen schwarzen Mercedes-Geländewagen ausplünderten. An den beiden Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von über 500 Euro.

Hinweise an die Polizei unter 90200.

Oliver Eickhoff



Kommentare
Aus dem Ressort
DSDS-Finalist Daniel Ceylan lädt in die Stadthalle
DSDS
Der Mescheder DSDS-Finalist Daniel Ceylan plant seine erste Veranstaltung in Meschede. Unter dem Namen „Daniel & Friends“ werde am Samstag, 20. Dezember, in der Mescheder Stadthalle ein großes Konzert stattfinden, kündigte Ceylan jetzt an. Bei dem Abend wird nicht nur der Mescheder selbst auf der...
Feiernde Stadtverwaltung verursacht Großalarm der Feuerwehr
Brandgeruch
Großalarm kurz vor Ladenschluss - mit großem Tatütata ist am Donnerstagabend die Mescheder Feuerwehr in der Fußgängerzone vorgefahren. „Unklarer Brandgeruch im Ladenlokal“ lautete die Meldung. Verursacher war die in einem benachbarten Cafè zur fröhlichen Weihnachtsfeier versammelte Stadtverwaltung.
Mit Walze in Graben gestürzt - 67-Jähriger schwer verletzt
Arbeitsunfall
Ein Mann ist in Grimmlinghausen bei Bestwig unter eine drei Tonnen schwere Walze geraten und schwer verletzt worden. Der 67-Jährige war mit Arbeiten auf einem Privatgrundstück beschäftigt. Beim Planieren einer leicht abschüssigen Schotterfläche kippte die Walze laut Polizei in den Graben.
Einigkeit nach vielen Diskussionen im Vorfeld
Feuerwehrhaus
Nach vielen Diskussionen im Vorfeld hat der Esloher Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einen einstimmigen Beschluss zum Feuerwehrhaus gefasst. Lediglich zwischen CDU und FDP gab es erneut ein kleines Scharmützel.
Sozialhilfe-Betrug im Offenen Ganztag
Prozess
Der Vorwurf: Zwischen September 2009 und November 2012 war einer Mitarbeiterin, die an der Schule als „Mädchen für alles“ fungierte, rund 11 000 Euro Lohn gezahlt worden in monatlichen Beträgen zwischen 190 und rund 550 Euro. Da sie zeitgleich Hartz IV erhielt, hätte sie maximal 100 Euro verdienen...
Fotos und Videos
Rums-Bums
Bildgalerie
Fotostrecke
Schacka & Söhne
Bildgalerie
Konzert
Der erste Schnee in Winterberg
Bildgalerie
Wintersport