Das aktuelle Wetter Meschede 7°C
Pkw-Aufbrüche

Nichts Wertvolles im Auto zurücklassen

27.10.2012 | 12:00 Uhr
Nichts Wertvolles im Auto zurücklassen

Meschede.   Die Polizei verzeichnet zurzeit zunehmend Pkw-Aufbrüche im Hochsauerlandkreis. Sie warnt eindringlich davor, Wertgegenstände in den abgestellten Fahrzeugen zurückzulassen.

„Das schafft Anreize und so ein Aufbruch dauert nicht mal eine Minute“, sagte Pressesprecher Ludger Rath. Im Zweifel rät er sogar dazu, das leere Handschuhfach geöffnet zu lassen, um zu zeigen: Hier ist nichts zu holen.

In den vergangenen Wochen sind von den Tätern gleich dutzende Pkw in denselben Straßen ausgeplündert worden. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass es sich um mehrere Täter handelt. Denn: „Das sind in der Regel Leute, die dringend Bargeld brauchen“, so Rath. Meistens ist der Schaden an den Fahrzeugen höher als der Wert der Beute: Gestohlene Navigationsgeräte beispielsweise bringen den Tätern als Hehlerware nur kleine Summen ein.

Bei zwei aktuellen Fällen im Stadtgebiet Meschede vom Donnerstag haben Unbekannte sogar Portemonnaies mit Bargeld entwendet. Zwischen 11.25 und 11.40 Uhr wurde in der Talsperrenstraße auf dem Parkplatz am dortigen Friedhof in einen Daimler-Crysler eingebrochen. Die Polizei vermutet, dass es dieselben Täter waren, die anschließend zwischen 12.45 und 15 Uhr im Sophienweg zuschlugen und einen schwarzen Mercedes-Geländewagen ausplünderten. An den beiden Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von über 500 Euro.

Hinweise an die Polizei unter 90200.

Oliver Eickhoff



Kommentare
Aus dem Ressort
Feuer im Ramsbecker Bergbaumuseum
Geschichte
Ab sofort prasselt, kracht und raucht es im Ramsbecker Erzbergbaumuseum. Ein neuer Hingucker in der Dauerausstellung macht den Bergbau von damals nun auch im Übertagebereich mit allen Sinnen erlebbar.
Starker Anstieg bei den Asyl-Kosten
Asyl-Kosten
Die Gemeinde Eslohe bereitet sich darauf vor, mehr Asylbewerber aufzunehmen. Die Gemeindeverwaltung prüft, ob für die Unterbringung kommunale Liegenschaften geeignet sind oder ob private Wohnungen angemietet werden müssten, so Bürgermeister Stephan Kersting im Sozial-Ausschuss.
Bunte Kartoffeln aus Eversberg
Landwirtschaft
Hartwitten, so nennen sich die Eversberger selbst. „Harte Weiße“, das waren früher die Kartoffeln, die die Eversberger für den Eigenbedarf anbauten. Marita Bierbaum lässt diese Tradition aufleben. Mit ihrem Mann Klaus brachte sie die erste größere Kartoffelernte ein.
SBG bietet für 1800 Genossen jetzt auch eine Ferienwohnung
Wohnen
Der Blick vom Balkon fällt auf den Hennepark. Nur wenige Minuten sind es zu Fuß in die Stadt oder hoch zum Hennesee. Eine Ferienwohnung mitten in der Stadt - angeboten von der Siedlungs- und Baugenossenschaft.
Das letzte Windrad im Raum Schmallenberg ist abgebaut
Energie
Auch das letzte Windrad im Stadtgebiet Schmallenberg ist jetzt abgebaut worden. Schmallenberg ist damit zurzeit also Windrad-frei.
Fotos und Videos
Schacka & Söhne
Bildgalerie
Konzert
Der erste Schnee in Winterberg
Bildgalerie
Wintersport
Novembersonntag in Meschede
Bildgalerie
Attraktionen