Musik und Literatur

Das „Trio Blond“ gastiert Anfang Juli im Esloher Museum. Präsentiert wird ein romantisch-satirischer Streifzug durch die Welt der Gärten.
Das „Trio Blond“ gastiert Anfang Juli im Esloher Museum. Präsentiert wird ein romantisch-satirischer Streifzug durch die Welt der Gärten.
Foto: Veranstalter
Unter dem Titel „Gartenlust und Gartenfrust“ präsentieren das „Trio Blond“ und Schauspielerin Beate Wieser am Sonntag, 5. Juli, im Museum Eslohe einen romantisch-satirischen Streifzug durch die Welt der Gärten.

Eslohe.. Bereits des Öfteren hat das „Trio Blond“ in der Region – unter anderem auch in Eslohe – für ausverkaufte Veranstaltungen gesorgt. Jetzt gastieren Ulrike Wesely (Violincello und Gesang), Ester Delport (Violine) und Michael Nathen (Piano) erneut im Esseldorf. Unter dem Titel Gartenlust und Gartenfrust“ präsentieren sie am Sonntag, 5. Juli, einen romantisch-satirischen Streifzug durch die Welt der Gärten. Beginn ist um 18 Uhr im Dampf-Land-Leute-Museum in Eslohe.

Musikalisches und Literarisches

Gemeinsam mit der Schauspielerin Beate Wieser präsentieren die Akteure einen bunten Strauß blumiger und erdiger Texte, bekannter Schlager und neu interpretierter Chansons. Mit Geschichten aus Bauern-, Bier- und Schrebergärten graben die vier Künstler in den Tiefen der menschlichen und pflanzlichen Gefühlswelten. Da kommt es schon mal vor, dass ein ungeliebtes irdisches Wesen ins Gras beißt oder gezwungen wird, sich die Radieschen von unten anzuschauen. Neben virtuos interpretierten Kaffeehausschnulzen wie „Schenkt man sich Rosen in Tirol“ und Biergartenhits wie „Wenn der weiße Flieder wieder blüht“ widmet sich Trio Blond dem lieblich-, tragisch-komischen Liedgut. Währenddessen begibt sich Beate Wieser auf die literarische Spurensuche nach den charakteristischen Wesenszügen eines leidenschaftlichen Gärtners und wird in der Geschichte von Wolfgang Borchert in einem Berliner Gartenlokal Zeugin des Beginns einer wunderbaren Freundschaft.

Veranstaltet wird diese bunte Mischung aus Musik und Lesung vom Kunstverein Pro Forma Eslohe. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf im Tintenfass Eslohe, an der Abendkasse im Museum und unter www.proforma-eslohe.de.

Telefonische Vorbestellungen sind bei Andrea Gödde-Kutrieb unter 02973 / 818620 möglich. Der Eintrittspreis beträgt 14 Euro.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE