Mit einer Urkunde und einer Rose für Hilfe und Treue gedankt

Meschede..  Im Rahmen des Muttertagskaffees der Frauengemeinschaft St. Walburga hat Lydia Webelhaus zahlreiche langjährige Mitglieder ausgezeichnet.

Ehrungen vorgenommen

Auf eine Mitgliedschaft seit 70 Jahren kann Anni Kämpfer zurückblicken. Bereits seit 60 Jahren halten Mathilde Dünschede, Maria Maß, Elisabeth Polle und Heti Schulterklappen der kfd die Treue. 50 Jahre sind Elisabeth Demmel, Waltraud Deventer, Ingeborg Harnacke, Ingrid Henke, Anna Hochstein Gisela Knoblich , Ursula Levermann, Agnes Pietz, Hildegard Preugschas, Theresia Schultenkämper, Gertrud Schwake, Marlene Soer, Martha Theune und Walburga Tofote dabei. Elisabeth Brunert, Ursula Hempert und Margarete Wrede halten der kfd seit 40 Jahren die Treue. Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden Ursula Chmielnik, Berta Hoppe, Anita Nimmert, Maria Nolte, Cornelia Opielka, Gertrud Rothaut, Anna - Maria Schulte, Renate Staudt und Gisela Teipel ausgezeichnet. Seit 25 Jahren in der kfd sind Margarete und Maria Gödde, Annemarie Hahnke, Margarete Joppert, Gisela Kath, Monika Schröjahr und Eleonore Schwefer.

Bereits seit 30 Jahren ist Inge Kaiser als Mitarbeiterin tätig. Seit 15 Jahren sind Margarete Heiligers und Marianne Heinemann und seit 10 Jahren, Franziska Marks treue Mitarbeiterinen der kfd.

Das Vorstandsteam dankte allen für die Hilfe und Treue zur Gemeinschaft mit einer Urkunde und überreichte allen eine Rose zum Dank.