MGV Concordia beweist großen Teamgeist

Eversberg..  Im Gasthaus für Chöre, dem Gasthof Scheer, fand die Generalversammlung des MGV „Concordia“ Eversberg statt. Vor 38 teilnehmenden Sängern bilanzierte Vorsitzender Bernd Wagner das vergangene Jahr. Er bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung, die er in 2014 erfahren habe. Wagner hob dabei nochmals die besonderen Verdienste seines Vorgängers Hartwig Kotthoff hervor, dessen Amt er in 2014 übernahm und der ihm jederzeit beratend zur Seite gestanden habe. Wagner beschrieb weiter den Teamgeist, der in der Chorgemeinschaft immer zu spüren sei und der es ermögliche, neue Herausforderungen mit Mut und der nötigen Zuversicht anzugehen.

Viele Herausforderungen

Chorleiter Thomas Fildhaut bedankte sich für die Ausrichtung des großen Festkonzertes anlässlich seines 25-jährigen Chorleiterjubiläums im Mai 2014. Fildhaut spannte den Bogen zu den kommenden musikalischen Herausforderungen. So dürfe sich das interessierte Publikum in 2016 auf einen besonderen musikalischen Leckerbissen freuen.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Bernd Wagner einstimmig als 1. Vorsitzender in seinem Amt für zwei weitere Jahre bestätigt. Stefan Bremehr wurde als Schriftführer einstimmig wiedergewählt.

Notenwarte in Ämtern bestätigt

Günter Matuschke und Gerhard Hengesbach wurden in ihren Ämtern als Notenwarte bestätigt, ebenso wie Fahnenträger Otto Müllmann mit seinen Begleitern Werner Lang und Erhard Kotthoff. Die Stimmenvorsitzenden 1. Tenor Ludger Bastert, 2. Tenor Richard Wippermann, 1. Bass Günter Matuschke und 2. Bass Hans-Georg Bingener erklärten allesamt ihre Bereitschaft zur Fortführung ihrer Ämter und wurden erwartungsgemäß wiedergewählt. Zu Kassenprüfern wurden Werner Finger und Robert Dolle bestimmt.