Lesungen und Konzerte in der Höhle geplant

1 Auf der Internetseite der Dorfgemeinschaft findet man feste Termine für die Besichtigung der Veleda-Höhle. Haben Sie dafür schon viele Anmeldungen erhalten?

Wir haben bis Ende des Monats September einige Termine festgelegt. Danach können wir nicht mit Gruppen in die Höhle, weil dann Fledermäuse dort nisten. Aber wir haben bereits viele Voranmeldungen und etliche Anfragen für zwischendurch – beispielsweise eine Schulklasse mit den Eltern der Kinder.

2 Also läuft es ganz gut an. Wollen Sie das Angebot noch weiter ausbauen?

Wir hatten seit der Eröffnung schon rund zehn Führungen. Auf lange Sicht möchten wir schon noch mehr anbieten. Aber dazu brauchen wir Unterstützer. Bislang sind wir zwölf ehrenamtliche Höhlenführer. Über weitere würden wir uns sehr freuen.

3 Was wünschen Sie sich als Dorfgemeinschaft für die Zukunft der Veleda-Höhle?

Ein Traum ist, die ganze Höhle zugänglich zu machen. Ob wir noch weiter in die Tiefe kommen, wissen wir noch nicht. Das ist ja auch eine finanzielle Frage. Aber wir haben schon Ideen für Aktionen: Lesungen in der Höhle - oder Konzerte. Der Männergesangverein hat eigens ein Veleda-Lied geschrieben. In den Ferien bieten wir eine Aktion für Kinder und Jugendliche an – etwas abenteuerlich ausgelegt. Sowas ließe sich ausbauen. Wir lassen uns da schon etwas einfallen. Wir sind ja eine kreative Truppe.