Leinwände kreativ mit Klebebändern gestalten

Meschede..  Geschenke einpacken, Pakete zukleben, sich möglichst unsichtbar machen, das ist der Job des Klebebands. Dabei taugt es auch zum Hingucker und hat auch als Kunstwerk Potenzial. „Tape Art“ ist daher das Motto beim Kulturrucksack-Workshop ab 1. Juni im Förderband St. Walburga am Stiftsplatz.

„Tape Art“ ist eine neue Form des Graffiti. Hier geht es um das kreative Gestalten von Leinwänden mit Klebeband. Das Faszinierende daran ist, dass das „getapte“ Bild nachher einem Graffiti gleicht. Der Workshop richtet sich an Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren und findet am 1., 8. und 15. Juni jeweils von 15 bis 18 Uhr statt. Die Kosten für den Workshop tragen das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen sowie die Städte Arnsberg und Meschede im Rahmen des Kulturrucksacks NRW. Anmeldungen für den Workshop werden in der Offenen Tür unter 7779 entgegengenommen.