Landfrauen bringen Hauptschülern gesunde Ernährung näher

Die „SchmExperten“.  , eine Initiative der LandFrauen für gesunde Ernährung und mehr Bewegung, war jetzt im Biologieunterricht der sechsten Klassen an der Walburga-Hauptschule in Meschede unterwegs, um den 31 Schülerinnen und Schülern die Aspekte einer bewussten und gesunden Ernährung näher zu bringen. Eine qualifizierte Fachkraft kam dafür wöchentlich zu den beiden sechsten Klassen. Im Vordergrund stand natürlich die gesunde Ernährung: von saftigen Power-Sandwiches, leckerem Fingerfood mit Dip über Prima-Pasta-Salate war bei den „SchmExperten“ für jeden etwas dabei. Der praktische Umgang mit den Lebensmitteln wurde zum Ausgangspunkt für zahlreiche weitere Aktivitäten zu Hygiene, Lebensmitteleinkauf, Kennzeichnung und Esskultur. Mit viel Freude bereiten die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Gerichte vor, die anschließend gemeinsam gegessen wurden. In der letzten Stunde richteten die Kinder selbstständig noch einmal alle erlernten Gerichte an und luden dann zum Abschluss die beiden fünften Klassen zum gemeinsamen Essen ein. Dazu wurden die Tische festlich gedeckt und die Gerichte in Buffetform aufgebaut. Dadurch konnten die Schülerinnen und Schüler des sechsten Jahrgangs zeigen, was sie in den Treffen gelernt hatten und die Ideen als „Schmexperten“ gleich weitergeben.