Das aktuelle Wetter Meschede 6°C
Schlägerei

Kopfnuss für Sicherheitskraft im Kurhaus Bad Fredeburg

14.10.2012 | 10:21 Uhr
Kopfnuss für Sicherheitskraft im Kurhaus Bad Fredeburg
Foto: WAZ Fotopool

Bad Fredeburg.   Mit Alkohol im Blut war ein 17-Jähriger im Kurhaus Bad Fredeburg an einer Schlägerei beteiligt. Einem Sicherheitsmann verpasste er einen Kopfstoß. Erst die Polizei konnte ihn schließlich überwältigen.

Ein 17jähriger alkoholisierter Jugendlicher beteiligte sich am Samstagabend, 13. Oktober, an einer Schlägerei im Kurhaus in Bad Fredeburg. Sicherheitskräfte der Veranstaltung versuchten ihn daraufhin, der Veranstaltung zu verweisen. Damit war der junge Mann aber nicht einverstanden. Er bedrohte die Sicherheitskräfte und versetzte einem einen Kopfstoß. Den weiteren Maßnahmen widersetzte er sich durch Schläge und Tritte.

Erst Polizeikräfte konnten ihn schließlich überwältigen. Zu seinen  Personalien machte er gegenüber der Polizei keine Angaben und führte auch keine Ausweisdokumente mit. Er wurde deshalb zur Polizeiwache nach Meschede zugeführt und dort schließlich in die Obhut seiner Mutter übergeben.



Kommentare
Aus dem Ressort
„Eberhard Koenig hat mich sehr beeindruckt“
Geschichte
Der Hohenlimburger Werner Herzbruch und seine Frau Liane kommen immer wieder gern zum Kurzurlaub nach Eslohe. Grund ist nicht nur die Landschaft, sondern vor allem das Esloher Museum.
Neue Regeln im Sport
Sportkonzept
Mindestens 13 Mannschaften im aktiven Sportbetrieb sollen die Fußballvereine im Stadtgebiet Meschede haben, wenn sie künftig einen Kunstrasenplatz haben möchten. Außerdem müssen die Vereine ein Drittel der Kosten selbst aufbringen. Das sieht das neue Sportkonzept der Stadt vor.
Räuber zum Feierabend
Polizei
Mit Pistolen bewaffnet haben zwei junge Männer den Lidl in Freienohl überfallen. Ihre Beschreibung ähnelt den Räubern, die vor kurzem die Tankstelle Noeke überfallen haben.
Fußgängerin beinahe überfahren
Gericht
Ein Vorfall aus der Tuner-Szene Schmallenbergs hat jetzt das Amtsgericht in Bad Fredeburg beschäftigt. Weil ein Schmallenberger eine Frau am Zebrastreifen auf der Bahnhofstraße beinahe überfahren hätte, saß er jetzt wegen Straßenverkehrsgefährdung auf der Anklagebank.
Jungschützen wollen neue Maßstäbe setzen
Partyszene
Zum ersten Mal veranstaltet die Jungschützenabteilung Ostwig am kommenden Samstag, 25. Oktober, eine eigene Party in ihrer heimischen Schützenhalle unter dem Namen „Euphoria“.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Mescheder Kneipennacht
Bildgalerie
Fotostrecke
Falke-Rothaarsteig-Marathon
Bildgalerie
Volkssport Laufen
Esloher Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke