Komödie „Putzfrauen und Waschlappen“ in drei Akten

Wenholthausen..  Es ist bald wieder so weit: Vorhang auf für „Das Original Wennetal-Theater“! Das neueste Stück, das Regisseur Reinhold Hesse gerade mit seinen Schauspielern in Wenholthausen einstudiert, heißt „Putzfrauen und Waschlappen“.

Aufgeführt wird diese Komödie in drei Akten von Rolf Sperling wieder in der Schützenhalle in Wenholthausen. Die Hauptrollen spielen Ela Dünnebacke, Florian Mette, Karin Frese, Klaus Schubert, Nadine Hesse und Guido Dünnebacke.

Zum Inhalt: Bei einem netten Abend unter Ehepaaren wird viel gelacht, gegessen und getrunken. Irgendwann erreicht man das Thema, was die Männer ohne die Frauen tun würden. Natürlich wehren sich die Männer vehement gegen Vorwürfe der Frauen, alles verkommen zu lassen. Die Männer werfen ihren Frauen vor, viel zu sauber und pingelig zu sein. Schließlich wettet man, dass die Männer es nicht schaffen, den Haushalt auch nur eine Woche lang in Ordnung zu halten.

Es gibt drei Aufführungen: Am Sonntag, 15. Februar, um 16 Uhr, sowie – dann jeweils um 19.30 Uhr – am Freitag, 6. März, und am Samstag, 7. März. Nach allen drei Aufführungen gibt es immer einen gemütlichen Ausklang an der Theke.

Der Kartenvorverkauf beginnt am 2. Februar. Karten sind dann im Backshop Franzes in Wenholthausen zu haben. Für auswärtige Besucher ist dieser Service gedacht: Zeitgleich startet für den begrenzten Zeitraum von vier Tagen (Montag, 2. Februar, bis Donnerstag, 5. Februar) der Kartenvorverkauf online unter www.theater-wenholthausen.de .

Käufer bekommen dann zusammenhängende Karten aus den aufgeführten Reihen zugewiesen, eine bestimmte Sitzplatzauswahl ist hierbei nicht möglich.