Kommt der Dorfstorch zurück?

Der Bremker Storch verstand sich auch mit dieser Kuh ganz prächtig.
Der Bremker Storch verstand sich auch mit dieser Kuh ganz prächtig.
Foto: Privat
Was wir bereits wissen
Er war im Sommer 2014 die lebende Attraktion des Ortes – der Bremker Dorfstorch. Kommt er nächstes Jahr zurück?

Bremke..  Er war im Sommer 2014 die lebende Attraktion des Ortes – der Bremker Dorfstorch. Vor allem der Bremker Franz Poggel war von dem eindrucksvollen Tier begeistert. Immer wieder stattete er dem Weißstorch mit seiner Kamera einen Besuch ab – aus sicherer Entfernung, um ihn nicht zu verscheuchen.

Unruhe unter den Störchen

Weggeflogen ist der Storch dann zum Ende des Sommers aber trotzdem. Allerdings nicht, weil er keine Lust mehr auf Poggels Fotografiererei hatte, sondern weil es in der Natur dieser Tiere liegt.

Irgendwann macht sich Unruhe unter ihnen breit. Die Jungstorche unternehmen immer weitere Ausflüge in die Umgebung des Nestes und sind noch vor dem Einbruch des Herbstes schließlich verschwunden. Kurze Zeit später sind dann auch die Altvögel nicht mehr an ihren Nestern anzutreffen.

Der Bremker Franz Poggel hofft nun, dass der Dorfstorch im nächsten Sommer wieder für mehrere Wochen ins schöne Bremke zurückkehrt. Erst vor wenigen Wochen war an in der Nähe der Bundesstraße 55 noch einmal ein Weißstorch aufgetaucht. Autofahrer hatten ihn beobachtet. Das Tier war aber vermutlich nur auf der Durchreise.

„Oder aber, es war gar kein Storch“, vermutet Franz Poggel. Er könne sich eher vorstellen, dass es sich um einen Silberreiher gehandelt haben könnte. „Sein“ Dorfstorch sei es aber ganz sicher nicht gewesen, sagt er. „Das hätte ich mitbekommen.“

Nest bauen

Nicht nur Franz Poggel ist übrigens ein Fan des Weißstorchs. Einige Bremker haben sich in einer Bierlaune bereits überlegt, dem Tier im kommenden Frühjahr rechtzeitig ein Nest zu bauen.

Vielleicht hilft’s ja...