Katholische Frauengemeinschaft wählt neues Leitungsteam an die Spitze

Kirchrarbach..  Bei der Mitgliederversammlung der kfd Kirchrarbach konnte die Vorsitzende Walburga Willmes neben zahlreichen Mitgliedern auch die geistliche Begleiterin Grace Konal aus Bad Fredeburg begrüßen.

Amt der Vorsitzenden ist unbesetzt

Nach der Aufnahme von drei neuen Mitgliedern stand die Wahl des Vorstandes im Fokus der Versammlung. Grace Konal, die als Wahlleiterin fungierte, bedankte sich bei den ausscheidenden Vorstandsfrauen für ihr Engagement und betonte, dass es in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr sei, sich ehrenamtlich zu betätigen.

Für Ursula Riekes, die vier Jahre lang als Mitarbeiterin und sechs Jahre als Kassenführerin tätig war, wurde von der Versammlung Martha Wollmeiner als Nachfolgerin gewählt.

Für die 1. Vorsitzende Walburga Willmes, die 19 Jahre als Mitarbeiterin, vier Jahre als 2. Vorsitzende und sechs Jahre als 1. Vorsitzende tätig war, konnte in der Versammlung keine Nachfolgerin gefunden werden. Somit bleibt die Stelle der 1. Vorsitzenden zunächst unbesetzt und die kfd Kirchrarbach wird durch ein Leitungsteam bestehend aus Beate Wüllner als Teamsprecherin, Marion Wüllner als Schriftführerin und Martha Wollmeiner als Kassenführerin vertreten. Als Mitarbeiterin für den Bezirk Sögtrop wurde Annette Hoppe verabschiedet.

Drei neue Mitarbeiterinnen

Als neue Mitarbeiterinnen konnten Petra Steilmann für einen Teilbezirk Kirchrarbach, Doris Schmidt für einen Teilbezirk in Sögtrop und Gerlind Müller für die Bezirke Dornheim und Mönekind begrüßt werden. Somit startet die kfd mit einem Team von zwölf Frauen ins neue Jahr und wird ihren Mitgliedern wieder ein abwechslungsreiches Programm bieten.