Jugendliche des Roten Kreuzes simulieren Notfälle

Schmallenberg..  Die Mitglieder des Jugendrotkreuzes Schmallenberg haben einen erfolgreichen Erste-Hilfe-Lehrgang absolviert, in dem das praktische Üben im Vordergrund stand. Die Jugendlichen klebten nicht nur Pflaster, sondern beschäftigten sich mit allen Wunden, die ihnen nach einem Unfall begegnen können.

Um auch über weitere Erkrankungen Bescheid zu wissen, übten sie den Umgang mit verschiedenen Situationen, in denen zum Beispiel Personen an einem Herzinfarkt litten oder sogar reanimiert werden mussten.

Nachgespielte Unfälle

Bei einem nachgestellten Verkehrsunfall konnten die Jugendlichen ihr vorher Erlerntes unter Beweis stellen. Der Verkehrsunfall wurde von Jugendrotkreuzlern aus der Notfalldarstellungsgruppe gespielt. Mit Hilfe von Kunstblut und weiteren Materialien stellten sie Verletzungen realistisch dar und ließen sich von ihren Vereinskameraden versorgen.

Das Jugendrotkreuz in Schmallenberg trifft sich jeden Freitag von 18 bis 20 Uhr an der Wehrscheid 21 in Bad Fredeburg zu Gruppenstunden. Nicht nur die Erste Hilfe steht dort auf den Plan, sondern auch die Heranführung an den Erwachsenenverband, gemütliche Abende, Spiele und das jährliche Zeltlager.

Der Spaß mit Freunden und der Umgang mit Menschen stehen an erster Stelle. Beim Jugendrotkreuz darf jeder ab acht Jahren teilnehmen und die Mitgliedschaft ist kostenlos. Weitere Informationen unter 02974/1382.