Das aktuelle Wetter Meschede 15°C
Bundestagswahl

Hier zählt auch die Stimme der unter 18-Jährigen

19.09.2013 | 08:00 Uhr
Hier zählt auch die Stimme der unter 18-Jährigen
Juniorwahl am Gymnasium der Benediktiner: Elisa Siedhoff (rechts) und Pauline Funke (links) beide aus der Q1 waren auch WahlhelferinnenFoto: Annika Pilgrim

Meschede. Noch nicht volljährig und doch schon bei diesen Bundestagswahlen wählen gehen? Klingt unmöglich, ist aber – fast - wahr. Denn seit einigen Jahren veranstaltet die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) eine Juniorwahl parallel zu Landtags- oder Bundestagswahlen. 2500 Schulen nehmen teil und bringen ihren Schülern den Wahlprozess schon vor dem 18. Lebensjahr näher. Das Gymnasium der Benediktiner ist eine dieser Schulen und ist zum ersten Mal mit dabei. Die Politik- und Soziologielehrerin Inken Schäfke hat unserer Zeitung das Projekt erklärt.

Frage: Was genau ist die Juniorwahl eigentlich?
Inken Schäfke: An den Juniorwahlen können Schüler ab der neunten Klasse teilnehmen. Bei uns an der Schule sind es sechs Klassen oder Kurse, insgesamt etwa 170 Schüler. Die völlig anonyme Juniorwahl wird möglichst realitätsnah durchgeführt: Mit Wahlkabinen, einem digitalen oder ausgedruckten Stimmzettel, einer spezielle Juniorwahl-Benachrichtigung und Ausweispflicht. Auch die Ergebnisse werden erst am Sonntag veröffentlicht. Einen Einfluss auf die „richtige“ Bundestagswahl hat das Ergebnis der Juniorwahl aber nicht.

Was möchte die bpb mit der Juniorwahl erreichen?
Sie möchte den Jugendlichen den Wahlprozess schon möglichst früh nahebringen und Neugierde auf „richtige“ Wahlen wecken. So sollen möglichst viele und gut informierte Jugendliche zur Wahl gehen, sobald sie volljährig sind. Auch das allgemeine politische Interesse soll geweckt werden. Bei uns an der Schule wollten alle Kurse, die gefragt wurden, auch sofort mitmachen. Die Schüler scheinen Interesse an dem Thema zu haben.

W ie haben Sie Ihre Schüler auf die Wahl vorbereitet und nehmen alle Schüler das Projekt ernst?
Ich habe ihnen den Bundestag und seine Arbeitsweise vorab erklärt, habe ihnen Porträts der einzelnen Kandidaten vorgestellt und einen Original-Wahlschein gezeigt. Auch der Wahl-O-Mat ist eine gute Hilfe zur Meinungsbildung. Die Schüler der neunten Klassen nehmen die Juniorwahl noch nicht wirklich ernst. Aber die Resonanz bei den älteren Schülern ist super. Dass die Ergebnisse der Juniorwahl auch erst nach Ablauf der Bundestagswahl veröffentlicht werden, hat ihnen zu denken gegeben. Sie haben gemerkt, dass ihre Meinung vielleicht doch so viel zählt, dass sie die Wähler beeinflussen könnte.

Was haben Sie mit den Ergebnissen der Juniorwahl vor?
Jede Schule bekommt ihre Ergebnisse am Wahlsonntag. Damit alles möglichst anonym abläuft, werden diese auch nur für jede Schule und nicht pro Klasse ausgewertet. Auf den Ausgang der Wahl bin ich sehr gespannt und ich gehe davon aus, dass die Ergebnisse mit Vorsicht genossen werden müssen. Sollte zum Beispiel die NPD öfter gewählt werden, müssten wir uns Gedanken über mehr Aufklärung machen. Es werden sicherlich auch viele die Protestpartei „Die Partei“ oder die Piraten wählen, weil Jugendliche mit diesen Parteien beim Wahl-O-Maten die meisten Übereinstimmungen angezeigt bekommen. Ich würde nach dem Ablauf der Wahl gerne einmal heimische Politiker mit den, vielleicht überraschenden, Ergebnissen konfrontieren.

Können Sie sich auch in Zukunft eine Teilnahme an der Wahl vorstellen?
Ja, wenn der Ablauf sich als problemlos erweist, ist das eine tolle Methode, den Schülern Politik greifbarer beizubringen. Ich habe zwar auch früher in Kursen oft Wahlen „nachgespielt“ aber so realitätsnah wie bei den Juniorwahlen war das natürlich nicht möglich. Auch die Unterrichtsmaterialien von der bpb sind für Lehrer gut und sehr einfach umzusetzen.

Annika Pilgrim

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Diaschau
Bildgalerie
Lions-Club feiert am...
Diaschau
Bildgalerie
Reister Markt
Schmallenberger Woche
Bildgalerie
Stadtfest
article
8461040
Hier zählt auch die Stimme der unter 18-Jährigen
Hier zählt auch die Stimme der unter 18-Jährigen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/hier-zaehlt-auch-die-stimme-der-unter-18-jaehrigen-id8461040.html
2013-09-19 08:00
Nachrichten aus Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg