Großbrand: Defekt als Ursache

Meschede..  Ein technischer Defekt ist nach Angaben der Polizei die wahrscheinliche Ursache für den Großbrand an Karfreitag in der Nördeltstraße gewesen. Das leerstehende Gebäude war in den frühen Morgenstunden in Flammen aufgegangen. Wie die Polizei ermittelte, hatten zuvor Arbeiten in dem Haus stattgefunden. Das Gebäude hätte in den darauf folgenden Tagen ohnehin abgerissen werden sollen. Für die Vorbereitungen war von dem neuen Eigentümer auch der Strom wieder eingeschaltet worden - deshalb geht der Brandsachverständige davon aus, dass es zu einem Defekt an einer alten Leitung oder zu einem Kurzschluss gekommen ist.

Die definitive Ursache lässt sich für die Ermittler nicht mehr klären: Der Brand war im Obergeschoss des Gebäude ausgebrochen; dort ist alles massiv einsturzgefährdet. Niemand kann mehr dort hinaufgehen und Spuren auswerten.

Eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung schließt die Polizei aus.