Gespräche mit an Krebs Erkrankten

Werl..  Die Psycho-Onkologin Regina Pioch vom Evangelischen Krankenhaus Hamm wird am Samstag, 25. April, in der Zeit von 14 bis 16.30 Uhr über ihre Arbeit berichten. Sie betreut an Krebs erkrankte Menschen, die mit Ängsten und Sorgen einen Ansprechpartner suchen.

Gerade bei der Diagnose Krebs bleibt für die meisten Betroffenen ein großer Schock, der häufig in eine existenzielle Lebenskrise mündet. Oft setzen sich Erkrankte mit bedrohlichen Gefühlen und Gedanken auseinander.

Ängste vor Umgang mit Gesunden

Vergangenes und Zukunftspläne werden in Frage gestellt, Ängste vor dem Umgang und der Begegnung mit Gesunden treten auf. Zeiten der Hilflosigkeit und Niedergeschlagenheit wechseln sich mit Zeiten des Hoffens und des intensiveren Erlebens ab.

Die Psychoonkologie will hier beistehen und helfen, denn zur Bewältigung einer Krebserkrankung braucht man jede mögliche Kraftquelle.