Gemeinsames Kochen mit der Moscheegemeinde

Dass sich die Evangelische und Katholische Hochschulgemeinde trifft, um gemeinsam zu kochen und danach auch zu genießen – das gibt es schon länger. In diesem noch jungen Jahr gab es aber schon eine Premiere: gekocht und gegessen wurde gemeinsam mit der Moscheegemeinde Meschede. Es war ein buntes Bild, das sich im Pfadfinderheim bot: Studierende der FH Meschede, darunter zwei chinesische Gaststudentinnen, und die beiden Hochschulseelsorger trafen sich mit einigen Mitgliedern der Moscheegemeinde. Gemeinsames Zubereiten, Kochen und gemeinsames Essen – eine gute Gelegenheiten zum gegenseitigen Kennenlernen und Austauschen. Schnell ging es über den Rezepteaustausch über zu Gesprächen bezüglich des eigenen Alltags. Und das Essen war in so großer Hülle und Fülle vorhanden, dass Viele noch etwas mit nach Hause nehmen konnten - unbekannte Leckereien wie kaukasische Gemüsesuppe, türkische Tortellini in Joghurt, Hühnchenbrust mit Pesto und Tomaten und Mozzarella sowie Salate und Nachtisch. Ein Festmahl. Foto: Oliver Biermann

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE