Für jeden Spaß zu haben

Meschede..  Einen ganz besonderen Gast begrüßt der Kulturring Meschede am Donnerstag, 5. Februar, ab 20 Uhr in der Stadthalle Meschede.

Ausverkaufte Häuser, eine eigene Comedy-Show (Nightwash im WDR beziehungsweise 1festival) und Radio-Comedy bei 1Live: Luke Mockridge, 2013 Preisträger des Comedy-Grand-Prix als bester Newcomer, ist aus der Comedy-Szene nicht mehr wegzudenken. Derzeit tourt er mit seinem aktuellen Programm „I’m lucky, I’m Luke“ durch die Republik und bringt sein Publikum zum Kochen. Kein Wunder, haben ihm seine Eltern, die Schauspieler und Kabarettisten Bill Mockridge (Kanadier) und Margie Kinsky (Italienerin) die entsprechenden Gene mit in die Wiege gelegt. Beide sind nicht nur einem breiten Fernsehpublikum bekannt, sondern auch die Gründer des Improvisationstheaters „Springmaus“.

Bei „TV Total“ dabei

Dass Luke für jeden Spaß zu haben ist, war unter anderem auch bei seinen Auftritten in Stefan Raabs TV Total oder beim TV-Total-Turmspringen 2014 zu sehen. Dort belegte er im Einzelspringen einen hervorragenden zweiten Platz.

Auch unter die Buchautoren ist Luke schon gegangen. 2014 veröffentlichte er sein Buch „Mathe ist ein Arschloch – Wie (m)ich die Schule fertigmachte“, in dem er einen höchst amüsanten Blick auf die Schulzeit wirft und sowohl die verschiedenen Lehrer- und Schülertypen als auch klassische Schulsituationen porträtiert – von der fragwürdigen „Hilfestellung“ im Sportunterricht über die Rückgabe der Mathearbeiten bis zu peinlichen Erlebnissen auf Klassenfahrten.

„I’m lucky, I’m Luke“ – nicht erwachsen, nicht Kind. Irgendwo dazwischen beobachtet Luke Mockridge mit frischer und intelligenter Stand-up-Comedy nicht nur die Kleinigkeiten des Alltags sehr genau, sondern bastelt daraus seinen eigenen Kosmos. Egal ob beim One-Night-Stand mit einem weiblichen Pokemon-Fan, beim Urologen oder beim Ausplaudern kleiner, intimer Geständnisse – Luke ist immer mittendrin und hat für jede Lösung ein Problem.