Das aktuelle Wetter Meschede 7°C
Schwartmecke/Finnentrop.

Fünf Jugendliche bei Unfall schwer verletzt

12.09.2013 | 16:41 Uhr
Fünf Jugendliche bei Unfall schwer verletzt
Unfall SchwartmeckeFoto: Benedikt Mathweis

Schwartmecke/Finnentrop. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Schwartmecke (B 55) sind am Donnerstagabend fünf junge Menschen schwer verletzt worden. Eine 16-Jährige schwebt in Lebensgefahr.

Kontrolle verloren

Gegen 20.14 Uhr hatte der 18 Jahre alte Fahrer auf der Bundesstraße 55 kurz hinter Schwartmecke die Kontrolle über seinen voll besetzten Wagen verloren. Wie die Mescheder Polizei gestern mitteilte, schleuderte das Auto zunächst über die Gegenfahrbahn, kam dann von der Fahrbahn ab und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum.

Danach rutschte das Fahrzeug weiter bergab und prallte am Ende mit dem Heck gegen einen weiteren Baum.

Hubschrauber konnte nicht starten

Die 16-jährige Beifahrerin aus Eslohe wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungswagen in eine Siegener Spezialklinik gebracht werden musste. Die junge Frau schwebt nach Mitteilung der Mescheder Polizei in Lebensgefahr und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Sie hätte eigentlich mit einem Rettungshubschrauber nach Siegen geflogen werden sollen. Der aber konnte aufgrund der Witterung erst gar nicht starten.

Die drei weiteren schwer verletzten Insassen stammen allesamt aus den Gemeinden Finnentrop und Eslohe und sind 16 bzw. 17 Jahre alt. Sie wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht - ebenso wie der schwer verletzte Fahrer. Er stammt aus der Gemeinde Finnentrop.

Angehörige an der Unfallstelle

Im Einsatz waren an diesem Abend neben den Feuerwehren aus Eslohe und Cobbenrode auch fünf Rettungswagen aus dem Hochsauerlandkreis und dem Kreis Olpe. Drei Feuerwehrmänner der Psycho-Sozialen-Unterstützungsgruppe (PSU) kümmerten sich an der Unfallstelle um die Angehörigen der Verletzten.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist derzeit noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Arnsberg hat aufgrund des immensen Unfallausmaßes ein Rekonstruktionsgutachten angeordnet. Noch in der Nacht rückten dazu Beamte aus Münster an. Der Pkw wurde sichergestellt. Erst um 2 Uhr in der Früh war der Einsatz beendet.

Für die Rettungsarbeiten und die aufwändige Spurensicherung musste die Bundesstraße 55 sechs Stunden lang komplett gesperrt werden. Die Polizei hat den Verkehr umgeleitet.

Frank Selter



Kommentare
Aus dem Ressort
„Eberhard Koenig hat mich sehr beeindruckt“
Geschichte
Der Hohenlimburger Werner Herzbruch und seine Frau Liane kommen immer wieder gern zum Kurzurlaub nach Eslohe. Grund ist nicht nur die Landschaft, sondern vor allem das Esloher Museum.
Neue Regeln im Sport
Sportkonzept
Mindestens 13 Mannschaften im aktiven Sportbetrieb sollen die Fußballvereine im Stadtgebiet Meschede haben, wenn sie künftig einen Kunstrasenplatz haben möchten. Außerdem müssen die Vereine ein Drittel der Kosten selbst aufbringen. Das sieht das neue Sportkonzept der Stadt vor.
Räuber zum Feierabend
Polizei
Mit Pistolen bewaffnet haben zwei junge Männer den Lidl in Freienohl überfallen. Ihre Beschreibung ähnelt den Räubern, die vor kurzem die Tankstelle Noeke überfallen haben.
Fußgängerin beinahe überfahren
Gericht
Ein Vorfall aus der Tuner-Szene Schmallenbergs hat jetzt das Amtsgericht in Bad Fredeburg beschäftigt. Weil ein Schmallenberger eine Frau am Zebrastreifen auf der Bahnhofstraße beinahe überfahren hätte, saß er jetzt wegen Straßenverkehrsgefährdung auf der Anklagebank.
Jungschützen wollen neue Maßstäbe setzen
Partyszene
Zum ersten Mal veranstaltet die Jungschützenabteilung Ostwig am kommenden Samstag, 25. Oktober, eine eigene Party in ihrer heimischen Schützenhalle unter dem Namen „Euphoria“.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Mescheder Kneipennacht
Bildgalerie
Fotostrecke
Falke-Rothaarsteig-Marathon
Bildgalerie
Volkssport Laufen
Esloher Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke