Freude über Besucherrekord im Jubiläumsjahr

Foto: WP
Was wir bereits wissen
Das hat es in der Geschichte des Bestwiger Vereins Kultur Pur noch nicht gegeben: Zu den 18 Veranstaltungen im Jubiläumsjahr kamen mehr als 4500 Besucher. „Das ist in den 25 Jahren unseres Vereins wahrscheinlich ein Rekord“, mutmaßte der Vorsitzende Jan Frigger bei der Jahreshauptversammlung. Auch für 2015 sind schon drei Veranstaltungen ausverkauft. Unter anderem die Premiere des neuen Programms von Frieda Braun am 17. April.

Bestwig..  „Aber für diesen Fall hatten wir vorgesorgt“, betont Jan Frigger: Denn Frieda Braun wird ihr Premierenprogramm am Tag darauf wiederholen. Der Vorverkauf für die zweite Vorstellung am Samstag, 18. April, läuft bereits. „Karin Berkenkopf stand bei uns erstmals als Frieda Braun auf einer größeren Bühne. Wir freuen uns, dass sie seit vielen Jahren bei Kultur Pur ihre Premieren spielt“, so Frigger.

Frischer Wind im Vorstand

Die Versammlung bestätigte Frigger einstimmig als Ersten Vorsitzenden und Anne Strube als Erste Geschäftsführerin. Zweiter Vorsitzender bleibt Burkhard Föckeler, Zweite Geschäftsführerin Cordula Barg. Aber es gibt auch frischen Wind im Vorstand: Mit Jakob Gockel, der in Kürze 17 Jahre alt wird, wählten die Mitglieder den bisher jüngsten Beisitzer. Weitere Beisitzer sind Hiltrud Lietz-Droste, Britta Blanke und Ulrich Bock.

Mut für die Zukunft

„2015 werden wir die Frequenz des Jubiläumsjahres natürlich nicht aufrecht erhalten“, kündigt Jan Frigger an. Dennoch mache der Zuspruch Mut für die Zukunft. Daher dürften sich die Musik- und Kabarettfreunde in diesem Jahr auf weitere „Leckerbissen“ freuen. Den ersten - im wahrsten Sinne - gibt es am kommenden Samstag, 31. Januar, wenn Pater Werner Vullhorst im Rathaus über das das Schlemmen und Fasten spricht und das Flair-Hotel Nieder dazu ein dreigängiges Menü serviert. Ein musikalisches Highlight darf man am 27. Februar erwarten: Dann kommt die Götz Alsmann-Band mit ihrem neuen Programm „Broadway“ auf die Bühne des Bestwiger Rathauses. Diese beiden Veranstaltungen sind bereits ausverkauft - ebenso wie die Premiere von Frieda Braun am 17. April.

Nie dagewesene Mischung

Karten gibt es aber noch für den 14. März. Dann erwartet Bestwig ein ganz neues Gesicht: Michael Krebs. Er verbindet Kabarett und Rock’n’Roll. „Eine Mischung, die es bei uns so noch nie gab“, sagt Jan Frigger.

Im Sommer geht Kultur Pur auch wieder nach draußen: Am Samstag, 20. Juni, gibt die Formation „Anderersaits“ ein Konzert in der Baumschule Meschede. Und am Freitag, 4. September, spielt das Tobias-Schütte-Jazz-Orchester im Garten des Hauses Ostwig auf.

„Krippenblues“

Am Sonntag, 20. September, freut sich der Verein auf ein weiteres Gastspiel des Kabarettisten Hagen Rether. Am 15. und 16. November veranstaltet Kultur Pur gemeinsam mit dem Pastoralverbund Meschede-Bestwig bereits zum neunten Mal ein Gospel-Wochenende. Und Frank Goosen wird das Kabarett-Programm mit seinem „Krippenblues“ am Dienstag, 1. Dezember, beschließen. Zwei weitere Veranstaltungen sind noch in Planung.

Investition in die Technik

Nebenher investiert der Verein in neue Technik: 2014 hat er im Bürgersaal für eine neue Lichtsteuerung gesorgt. Außerdem wurden neue Boxen für den hinteren Saalbereich angeschafft. In diesem Jahr soll die Tontechnik auch im vorderen Bereich erweitert werden.

Gewinner ermittelt

Über 40 Einsendungen zählte das Jubiläumsgewinnspiel zum 25-jährigen Bestehen des Vereins. Kultur Pur hatte drei Preise unter allen ausgelobt, die möglichst viele der sechs verschiedenen Postkarten mit den Sprüchen aus dem Gästebuch gesammelt haben. Diese Karten hatte Kultur Pur 2014 an die Besucher verteilt. Den ersten Preis gewinnt Gerhard Disse aus Freienohl: Er hat alle sechs Sprüche eingeschickt und erhält dafür einen Einkaufsgutschein der Bestwiger Werbegemeinschaft über 400 Euro. Über den zweiten Preis, eine Übernachtung für zwei Personen mit Wellness-Paket und Sechs-Gänge-Menü im Flair-Hotel Nieder, freut sich Heike Struwe aus Nuttlar. Als dritten Preis erhält Siegfried Knoche aus Bad Fredeburg ein Jahresabo von Kultur Pur für zwei Personen. Und aufgrund der erfreulichen Resonanz hat der Verein einen zusätzlichen vierten Preis ausgelost: Ein Jahresabo für eine Person gewinnt Andreas Schulte aus Velmede.