Frauenchor begrüßt neuen Leiter

Schmallenberg..  Bei der Jahreshauptversammlung des Schmallenberger Frauenchores 1988 wurde die Schriftführerin Marlies Wolff mit einem Blumenstrauß und der Urkunde zum Ehrenmitglied des Chores verabschiedet. Sie legt nach 27 Jahren ihr Amt nieder, das sie immer engagiert und pflichtbewusst ausgeübt hat. Die erste Vorsitzende des Chores, Brigitte Raulf, fand lobende Worte und dankte vor allem für die gute Zusammenarbeit.

Umbesetzung der Ämter

Wegen des Ausscheidens der Schriftführerin und der 2. Vorsitzenden Mechthild Jungblut kam es zu Neubesetzungen verschiedener Vorstandsämter. Nachdem Nora Schlüter viele Jahre gewissenhaft als Notenwartin fungiert hat, wurde sie als 2. Vorsitzende vorgeschlagen und einstimmig gewählt, ebenso Monika Canisius als Schriftführerin und Nadja Riffelmann als Notenwartin. Felicitas Weller steht ihr als Stellvertreterin zur Seite.

Nach dem Jahresbericht 2014, zum letzten Mal verfasst von Marlies Wolff, und dem Kassenbericht von Irmhild Cramer beantragte die Kassenprüferin Christiane Richard Entlastung des Vorstandes, die diesem einstimmig gewährt wurde. Nach dem Ausscheiden von Christiane Richard als Kassenprüferin wurde Karin Panzlaff neu dazu ernannt.

Mitstreiterinnen gesucht

Der Terminplan des Chores wird noch erweitert. Fest stehen einige Termine wie die Mitgestaltung verschiedener Gottesdienste, das Bundessängerfest in Dorlar, das vorweihnachtliche Konzert und das große Kuchenbuffet des Frauenchores beim Schmallenberger Weihnachtsmarkt.

Auch gesellige Veranstaltungen werden geplant, wie etwa eine zweitägige Chorfahrt. Der Termin und das Ziel stehen allerdings noch nicht fest.

Da der neue Chorleiter Martin Rickert anwesend war, wurde er herzlich begrüßt. Die Sängerinnen sind motiviert und freuen sich, mit ihm neue und auch andere Wege zu gehen. Dafür wurde ein Musikausschuss gebildet, der Mitspracherecht bei der Auswahl des Liedgutes hat. Hierzu erklärten sich Irmhild Cramer, Nadja Riffelmann und Nora Schlüter bereit.

Bevor man zum gemütlichen Teil des Abends überging, dankten die Mitglieder Brigitte Raulf mit einem Blumenstrauß für das Engagement und die gute Arbeit in ihrem ersten Jahr als erste Vorsitzende.

Da gemeinsames Singen Freude macht, nachgewiesenermaßen zur Gesundheit beiträgt und Chormusik Zukunft hat, ist jede Gesangs-Interessentin zum Schnuppern und Mitsingen eingeladen. Donnerstags um 20 Uhr wird im Alexanderhaus geprobt.