„Forever Sauerland“ soll zur besten Sendezeit im Frühjahr gezeigt werden

Meschede/Eversberg..  Schon länger war der heimische Raum nicht mehr in einer Kino- oder Fernsehproduktion zu sehen. Mit dem neuen Jahr wird sich das ändern: Schon im Frühjahr soll der Film „Forever Sauerland“ in der ARD ausgestrahlt werden. Das teilte die Produktionsfirma auf Anfrage unserer Zeitung mit. Einen genauen Termin gibt es noch nicht, aber spätestens im ersten Halbjahr wird der Streifen zu sehen sein. Auch von März war schon die Rede.

Ausgestrahlt werden soll „Forever Sauerland“ zur besten Sendezeit: Samstags um 20.15 Uhr. Gedreht worden war die Produktion an verschiedenen Orten des Sauerlandes. Aus dem heimischen Raum wird einerseits Meschede zu sehen sein. Die Hochhäuser in der Weidenstraße im Mescheder Norden wurden kurzerhand als Kulisse für Frankfurt genutzt. In einem der Mietshäuser wurden verschiedene Szenen gedreht.

Andererseits wird Eversberg als malerisches Fachwerkdörfchen das ein und andere Mal zu sehen sein. Hier hatte das Team um die Hauptakteure Heiner Lauterbauch und Friedrich von Thun bei schönstem Sonnenschein gedreht. Die Schauspieler gaben sich auch volksnah und standen für Autogramme und gemeinsame Fotos zur Verfügung.