Feuerwehr bekommt neuen Wagen

Bad Fredeburg..  Zur Einsegnung und Übergabe der neuen Drehleiter sind viele Gäste ins Feuerwehrgerätehaus nach Bad Fredeburg gekommen. Die veraltete Drehleiter von 1982 war in die Jahre gekommen und nicht mehr auf dem aktuellen Stand. Außerdem war sie sehr Reparaturanfällig. Die neue Drehleiter hat 290 Pferdestärken und wiegt rund 15 500 Kilo.

Gebrauchtes Modell

Um Kosten zu sparen, hat sich die Stadt Schmallenberg, nach einer Ausschreibung entschlossen, der Firma Metz den Zuschlag für eine zweieinhalb Jahre alte Vorführleiter zu erteilen. Die bisherigen Vorführzeit beträgt rund 380 Betriebsstunden – damit ist das Fahrzeug praktisch neu.

Der am oberen Leiterteil angebrachte Rettungskorb fasst bis zu vier Personen und kann mit 450 Kilo belastet werden. „Das bedeutet, dass wir gegenüber der alten Drehleiter eine verkürzte Rettungszeit für mehrere Personen haben“, sagte Stadtbrandinspektor Rudolf Schramm. „Uns bietet sich nun auch die Möglichkeit, den Rettungsdienst beim Versorgen übergewichtiger Personen zu unterstützen“.

Weiterhin verfügt das neue Gerät über eine Memoryfunktion. „Auf Knopfdruck fährt sie den zuletzt angesteuerten Punkt automatisch wieder an“, so Rudolf Schramm.

Pastor erteilt seinen Segen

Im Jahr 2014 wurde die alte Drehleiter bereits stillgelegt. „Eine Reparatur der 33 Jahre alten Drehleiter war nicht mehr vertretbar“, sagte Bürgermeister Bernhard Halbe. „Mit einem Investitionsvolumen einschließlich notwendiger feuerwehrtechnischer Beladung in Höhe von 480 000 Euro hat die Stadt hinsichtlich der Sicherstellung des Brand- und Feuerschutzes einen wichtigen Schritt in die Zukunft vollzogen.“

Danach segnete Pastor Ignatius Mönchs das Fahrzeug vor seinem ersten Einsatz.