Das aktuelle Wetter Meschede 21°C
Gemeindeschützenfest

Eslohe feiert Königsfest bei Kaiserwetter

10.09.2012 | 09:00 Uhr
Gemeindeschützenfest EsloheFoto: Gudrun Schulte

Eslohe.  Ein spannendes Schießen, an dem alle Anwärter teilnahmen und ein strahlender Festzug. Eslohe feierte Gemeindeschützenfest.

Das beste Wetter, das man sich für ein Schützenfest wünschen kann, wurde den Eslohern beim Gemeindeschützenfest beschert. Bei hochsommerlichen Temperaturen und stahlblauem Himmel fanden sowohl das Vogelschießen als auch der große Festumzug statt. Während es bei dem eigenen Schützenfest der St.-Peter-und-Paul-Schützenbruderschaft wie aus Kübeln geschüttet hatte, war Petrus den Esloher diesmal wohlgesonnen.

Sicher auch wegen des guten Wetters hatten sich zahlreiche Besucher an der Vogelstange im Langeloh eingefunden. Die sieben amtierenden Schützenkönige der Gemeinde wurden jeweils von einer lautstarken Fan-Gemeinde verstärkt. Es kam zu einem sehr spannenden Kampf aller Titelanwärter, zumal der Vogel schon nach einer halben Stunde aus dem Kugelfang zu segeln drohte.

Doch er blieb oben und so mussten die Sieben noch eine weitere halbe Stunden ununterbrochen auf den Aar feuern, bis schließlich „Schmiede“ Martin Schulte, der Bremker Schützenkönig mit dem 191. Schuss als Gemeindekönig hochgehoben werden konnte.

Gemeindeschützenfest Eslohe

Der 42-jährige selbstständige Metallbauer ist Inhaber der Firma Bauschlosserei Schulte. Schulte hatte nicht mit dem Titel gerechnet. „Ich hab einfach die Augen zu gemacht und gedacht, entweder oder!“ Im Vorstand der St.-Hubertus-Bruderschaft Bremke ist Schulte seit Jahren im Vorstand und Vize-Königsoffizier. Ihm zur Seite steht Ehefrau Andrea als neue Gemeindekönigin. Die freute sich mächtig: „Mein Mann muss ja sowieso immer im Festzug mitgehen. Jetzt darf ich auch mal.“ Mit den beiden freut sich Söhnchen Jordi (5).

Schnellen Prozess machte dagegen der neue Gemeindejungschützenkönig Steffen Korte (23) von der Schützenbruderschaft St. Nikolaus Cobbenrode. Mit nur 21. Schuss holte der Fahrzeuglackierer und aktive Feuerwehrmann den Titel. Seine Gemeindejungschützenkönigin ist Jana Pilger.

Am Sonntagnachmittag zogen bei herrlichem Wetter die sieben Bruderschaften der Gemeinde Eslohe durch den Ort. Zahlreiche Passanten säumten die Hauptstraße und jubelten den Schützen und ihren Königspaaren zu. Besonders die Königinnen mit ihren wunderschönen Kleidern entlockten den Zuschauer manch bewundernden Beifall.

Gudrun Schulte


Empfehlen
Kommentare
Kommentare
Aus dem Ressort
25-jähriger Mescheder stirbt bei Überholmanöver
Tödlicher Unfall
Ein Toter und zwei Schwerverletzte sind die Bilanz eines Überholmanövers auf der B 480 vor Alme. Der mutmaßliche Unfall-Verursacher kommt aus Meschede. Sein Auto stieß mit dem Fahrzeug einer 33-jährigen Brilonerin zusammen. Sie wurde schwer verletzt. Der 25-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle.
„Die Kirche in Remblinghausen ist auch ein sozialer Mittelpunkt“
Kultur
Am Samstag hat die St.-Jakobus-Gemeinde in Remblinghausen den 250. Jahrestag der Kirchweihe und das Patronatsfest - den Namenstag des Heiligen Jakobus - gefeiert. Die Kirche im Dorf ist mehr als ein bedeutendes historisches Bauwerk.
450 Zuschauer genossen in Bestwig lauen Kino-Sommerabend
Open-Air-Kino
450 Zuschauer verfolgten den zum Teil im Sauerland gedrehten Stromberg-Film auf der 14 mal 7 Meter großen Leinwand auf dem Bestwiger Rathausplatz.
Beisinghausen begeht 700-Jahr-Feier
Eslohe
117 Seelen zählt der Ort, darunter viele junge Familien, Kinder und Jugendliche: ein lebendiges, sehr gepflegtes Örtchen, das jetzt einmal groß ins Lampenlicht eintaucht: Beisinghausen feierte sein 700-jähriges Bestehen.
Schmallenberger Platt für die Nachwelt erhalten
Schmallenberg
Ein Interview mit dem Kirchrarbacher Paul Schulte ist Grundlage für das neue Heft der Schriftenreihe „Mundarten im Sauerland“.
Fotos und Videos
Vogelschießen
Bildgalerie
Fotostrecke
Achim Sander ist König in Kirchrarbach
Bildgalerie
Schützenfest
Schützenkaiser Ralf Gerke-Cantow
Bildgalerie
Schützenkaiser
Schmallenberg aus der Luft
Bildgalerie
von oben