Erste Bilder zu Windkraft-Plänen

Schmallenberg/Bad Fredeburg..  Letztendlich muss die Energiewende auf der kommunaler Ebene umgesetzt werden. Deshalb hatte der Rat der Stadt Schmallenberg bereits im Dezember 2012 beschlossen, die Eignung von zwei Flächen für die Windkraftnutzung zu prüfen und auch schon ein Verfahren eingeleitet, um diese später als Konzentrationsflächen für Windkraftnutzung im Flächennutzungsplan auszuweisen.

Offizielle Begründung

„Diese Entscheidung beruhte auf der gerichtlich bereits mehrfach bestätigten Vorgabe der übergeordneten Planungsinstanzen, der Windkraftnutzung durch planerische Steuerung angemessenen Raum zu geben, um der Errichtung einer Vielzahl von Einzelanlagen verteilt über das gesamte Stadtgebiet vorzubeugen“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Veränderung des Landschaftsbildes

Windräder sind in der Regel rund 200 Meter hoch – womit laut Stadt „ein mitunter erhebliches Eingriffspotenzial in das Landschaftsbild“ einhergeht. Zwar sei bei den bisherigen Planungen darauf geachtet worden, eine Lösung zu finden, die die Landschaft optisch möglichst wenig beeinflusst – aber es verbleibe ein „in unserer einerseits mit einer Vielzahl von Wohnplätzen durchsetzten und andererseits für ihren hohen Erlebniswert geschätzten Region nicht zu verleugnendes Wahrnehmungspotenzial derartiger Anlagen“.

Bilder beider Flächen

Um auch in dieser Hinsicht eine fundierte Basis für die weitere Diskussion zu ermöglichen, hat die Stadt eine professionelle Visualisierung der in den beiden derzeit verfolgten Flächen „Bracht-Knüppelhagen“ (östlich von Oberrarbach und Föckinghausen) und „Habichtscheid“ (nordöstlich von Bödefeld) nach momentanem Erkenntnisstand möglichen Windkraftanlagen erstellen lassen. Sie sollen einen möglichst realistischen Eindruck davon vermitteln, wie die Windräder auf den Flächen in etwa wirken würden.

Diese Visualisierung, deren Perspektiven auf Blickrichtungsvorgaben örtlicher Vertreter beruhen, liegt der Stadt nun vor und soll auch der Öffentlichkeit bei einem Informations-Abend vorgestellt werden.