Eintrittspreise für das Velmeder Bad erhöht

Bestwig..  Schwimmen in Velmede wird teurer. Die letzte Erhöhung der Gebühren für die Schwimmhalle liegt sieben Jahre zurück. In der Zwischenzeit wurde festgestellt, dass die Preise erheblich unter denen der Vergleichbädern in Freienohl, Bödefeld und Siedlinghausen liegen.

2013 gab es 11 467 Einzelnutzer der Schwimmhalle, Einnahmen von 33 540 Euro standen Bewirtschaftungskosten von 68 039 Euro gegenüber – pro Besucher legt die Gemeinde unterm Strich 3,01 Euro drauf.

Anerkennung

Jetzt werden die Eintrittspreise erhöht: Junge Leute bis 18 Jahren zahlen 1,50 Euro (bisher 1,20 Euro), Erwachsene 3 statt 2,40 Euro. Zehnerkarten kosten für junge Leute 11,50 Euro (9 Euro), für Erwachsene 23 Euro (18 Euro). Die Jahreskarte soll für Jüngere von 48 auf 70 Euro, für Ältere von 120 auf 140 Euro steigen. Studenten, Behinderte und Bundesfreiwilligendienstler bekommen Ermäßigungen.

Pirat Julius Hahn regte an, aktive Feuerwehrleute und die Jugendfeuerwehr kostenlos schwimmen zu lassen – „Einsatzkräfte müssen sich schließlich fit halten“. CDU und SPD schließen sich dem Antrag an, der zunächst auf ein Jahr befristet wird: „Die leisten so viele Stunden für unsere Gemeinde“, so Winfried Gerold (CDU). Thomas Liedtke (SPD) sprach von einem „Zeichen der Anerkennung“. Aber: Kontrolle muss sein – eine Bescheinigung der Löschzugführung muss her, die Altersabteilung darf nicht gratis schwimmen.