„Eine gute Lage mitten in der Natur“

Eversberg..  „Mir geht es um Spaß und nicht darum, bei der Sache reich zu werden“, da ist sich Meirin Bönig ganz sicher. Sie hat den Minigolf-Platz in Eversberg gepachtet und meistert diese Aufgabe schon jetzt mit viel Idealismus. Zur Neueröffnung kamen zahlreiche Familien zum Spielen, aber auch einige Gratulanten, sowie der Ortsvorsteher Willy Raulf, um die besten Glückwünsche auszusprechen. Im Gespräch mit unserer Zeitung zeigt sich Meirin Bönig voller Vorfreude auf die kommende Zeit und verrät uns, was sie für die Zukunft des Platzes plant.

Was hat Sie dazu bewegt, dem Aufruf zu folgen, dass ein neuer Pächter für die Anlage gesucht wird? War es für Sie eher eine spontane oder eine gut überlegte Entscheidung?

Meirin Bönig: Meine Entscheidung war schon spontan, aber auch gut überlegt. Mein Mann Andreas war damals bereits Pächter der Minigolf-Anlage in Warstein und bringt Erfahrungen für solch ein Projekt mit. Aus gesundheitlichen Gründen hatte er den Platz in Warstein aufgeben müssen. Wir haben den Aufruf in der Zeitung gelesen und ich fühlte mich sofort angesprochen. Denn neben meiner Familie und dem Haushalt freue ich mich, jetzt noch eine andere Aufgabe zu haben.

Wie sind Ihre Pläne?

Ich werde versuchen, allen Spielern, besonders den Kindern, gerecht zu werden. Unter anderem sind wir zusammen mit dem Verkehrsverein für die Pflege des Platzes verantwortlich. Mein Mann steht hinter mir und hilft mir mit seinen Erfahrungen.

Was bringen Sie persönlich für die neue Aufgabe mit?

Natürlich die Erfahrung in diesem Bereich, Freude und ich bin sehr motiviert. Außerdem sind mir Freundlichkeit, Offenheit und Humor gegenüber den Besuchern wichtig.

Wie sehen Sie die Zukunft für die Anlage?

Die Zukunft für unseren Minigolf-Platz sehe ich sehr positiv, weil wir unseren Besuchern das Spielen und auch ein Eis zu günstigen Preisen möglich machen. Der Eintritt liegt nicht über zwei Euro und ein Eis kostet nicht mehr als einen Euro. Ich bin mir der sozialen und finanziellen Schwächen in der heutigen Gesellschaft bewusst. Familien mit wenig Geld sollen es sich auch leisten können, bei uns gut und günstig zu spielen.

Gibt es spezielle Angebote, welche in der Zukunft auf dem Platz stattfinden?

Für die Sommerferien haben wir eine Handyaktion geplant. Die Kinder können zehnmal zum Spielen kommen und der Gewinner mit dem besten Ergebnis kann ein Handy gewinnen. Außerdem lade ich die Kindergärten und Grundschulklassen auf den Platz zum kostenlosen Spielen ein, wenn diese ihren Abschluss feiern möchten. Für größere Gruppen ab 15 Personen, zum Beispiel für Firmen und Vereine, gibt es 20 Prozent Nachlass.

Was ist das Besondere an dem Platz in Eversberg?

Der Platz hat eine gute Lage in Eversberg, mitten in der Natur und es bestehen ausreichend Parkmöglichkeiten. Mit unseren Preisen sind wir familienfreundlich und diese werden wir auch nicht erhöhen.Ich hoffe zusammen mit meinem Mann darauf, dass wir den Platz lange führen können und uns der Spaß in den Kinderaugen dabei immer wieder motivieren wird.