Eine Chance für heimische Bands

Eine Band, der man die Spielfreude von den Augen ablesen kann: die Sauerländer Kultgruppe „Zoff“.
Eine Band, der man die Spielfreude von den Augen ablesen kann: die Sauerländer Kultgruppe „Zoff“.
Foto: Zoff
Was wir bereits wissen
Bereits zum dritten Mal veranstalten der TSV Rot-Weiß Wenholthausen und die Freiwilligen Feuerwehr Wenholthausen die Open-Air-Veranstaltung „Hot-Summer-Night“ im Kurpark. Am 25. Juli geht im sonst eher ruhigen Kurbereich so richtig die Post ab. Gesucht wird noch eine Vorgruppe.

Wenholthausen..  Mit der Rockgruppe „Zoff“ konnte die gerade im Sauerland sehr bekannte Rockband aus den 80er-Jahren als Hauptact gewonnen werden. Ihr Lied „Sauerland, mein Herz schlägt für das Sauerland“ ist immer noch auf fast jedem Schützenfest als die Heimathymne zu hören. Daneben haben die Veranstalter die Rockgruppe „Hörgerät“ aus dem Siegerland nach Wenholthausen gelockt.

„Rocken auf Deutsch“

Die Band besteht bereits seit 2003. Den fünf Jungs mit ihrem Motto „Rocken auf Deutsch“ gelang es sehr schnell, sich als eine der gefragtesten Bands in der hiesigen Region zu etablieren. Mittlerweile hat „Hörgerät” einige hundert mitreißende Konzerte gegeben und ist weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt. Publikumsliebling und Frontmann Andy Link schafft es jedes Mal aufs Neue, die Fans emotional anzurühren, zu gewinnen und zu begeistern. „Seine Stimmgewalt ist einzigartig, unermüdlich performt er jede Show, als wenn er für jeden Gast persönlich singen würde“, heißt es in der Bandinfo. Songs von den Ärzten über Pur bis Xavier Naidoo gibt „Hörgerät” zum Besten. Inzwischen wurden aber auch schon die ersten eigenen Songs präsentiert.

Jetzt bewerben

In diesem Jahr geben die Hölter aber auch dem Nachwuchs eine Chance. Die Veranstalter sind auf der Suche nach einer Band aus dem Sauerland, die Lust hat, am Samstag, 25. Juli, in Wenholthausen auf der Bühne zu stehen.

Interessierte Bands sollten sich bis spätestens zum 28. Februar über casting@hot-summer-night.de mit einem Bewerbungsschreiben, einem Demo und/oder einem Link auf ein Youtube-Video melden. Gemeinsam mit unserer Zeitung wird dann eine Vorauswahl getroffen, aus der dann später die Gewinner-Band hervorgeht. Die Musikrichtung spielt dabei keine Rolle - „Hauptsache Stimmung“, sagen die Veranstalter.