Ein Fest von allen für alle

Schmallenberg..  „Einfach mal Danke sagen – für einfach schöne Plätze“, war das Motto des Dörferabends Ende Januar im Sägewerk. Die Organisatoren der Schmallenberger Woche luden dazu alle Beteiligten ein.

Die Grußworte von Bürgermeister Bernhard Halbe und Landrat Dr. Karl Schneider bringen es mit einem Satz auf den Punkt: „Ein Fest für Alle von Allen”. Beide lobten und dankten gleichermaßen für den Einsatz, das Engagement der beteiligten Dörfer und Institutionen, die alle zwei Jahre durch das bunte Treiben und die kreativen Präsentationen auf der Weststraße eine Festmeile der besonderen Art verwirklichen.

„Die Dörfer leisten mit ihrer Beteiligung am Festgeschehen der Schmallenberger Woche einen wertvollen Beitrag“, mit diesen Worten dankte auch der 1.Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Schmallenberger Woche, Heinz-Dieter Neumann. Dass fast 200 Helfer und Helferinnen der Einladung zum Dörferabend gefolgt sind, war nicht nur für den 1. Vorsitzenden eine sichtbare Wertschätzung für gemeinsame und anstrengende Arbeit.

„Schmallenberg - einfach schöne Plätze“ ist eine Präsentation der 17 Dörfer, des Forstamtes und der Kur-und Freizeit GmbH, der Partnerschaftsstädte Burgess Hill und Wimereux, des Sozialwerkes St. Georg und des Kindergartens Kleine Strolche unter Beteiligung der Schulen und Kindergärten, die viele Menschen zusammengeführt hat. Die landschaftliche Schönheit, die Kultur, das gewerbliche Miteinander, der Tourismus in den Dörfern und andere Besonderheiten hat Fotograf Klaus-Peter Kappest sichtbar gemacht. Dies hat große Anerkennung durch die Besucher der 19. Schmallenberger Woche hervorgerufen. Die Fotoausstellung zur Schmallenberger Woche, mit der der Fotograf Kappest seine eigene Sichtweise zum Schmallenberger Sauerland festhielt, ist ein fotografisches Zeitdokument.