Dorfgemeinschaften feiern Eröffnung des neuen Radwegs

Foto: WP Michael Kleinrensing
Was wir bereits wissen
Ein neuer Geh- und Radweg verbindet ab sofort die beiden Orte Ostwig und Gevelinghausen.

Ostwig..  Die offizielle Eröffnung wollen die beiden Dorfgemeinschaften feiern - und zwar dem Anlass entsprechend gemeinsam.

Umgesetzt wurde dieses Projekt in den vergangenen Wochen und Monaten durch den Hochsauerlandkreis.

Der rund 1,9 Kilometer lange Geh- und Radweg ist dabei als eigenständiger Weg neben der K 15 wie auch über vorhandene Wirtschaftswege abseits der Kreisstraße geführt worden. In ihrem ersten Teil führt die Strecke von Ostwig bis zum Sportplatz Gevelinghausen über einen vorhandenen Wald- bzw. Wirtschaftsweg, der mit einer wassergebundenen Decke verstärkt wurde. Weiter geht es über eine neue, 2,50 Meter breite Asphaltdecke mit Bankette. Vor Gevelinghausen kreuzt der Geh- und Radweg die Kreisstraße 15 mit einer neuen Überquerungshilfe. Die Gesamtkosten des Projekts betragen rund 340.000 Euro. 70 Prozent dieser Summe können aus Fördermitteln des Landes NRW gedeckt werden; den Rest teilen sich Stadt Olsberg und Gemeinde Bestwig anteilig auf.

„Endlich gibt es eine gute und sichere Verbindung für Radfahrer und Fußgänger zwischen den beiden Orten, freuen sich die Ortsvorsteher Michael Becker (Gevelinghausen) und Manfred Ramspott (Ostwig). Der neue Radweg sei ein weiterer Bestandteil der guten nachbarschaftlichen Kontakte zwischen beiden Orten auf Bestwiger und Olsberger Gebiet.

Gleichzeitig verbindet die Strecke mehr als nur zwei Dörfer: Denn zwischen Olsberg und Gevelinghausen ist bereits in 2008 ein gemeinsamer Geh- und Radweg angelegt worden. Auch zwischen Ostwig und der B7 gibt es einen gemeinsamen Geh- und Radweg. Somit ist durch den Lückenschluss nun eine durchgängige Wegeverbindung zwischen Olsberg und dem Ruhrtal bei Bestwig mit direktem Anschluss an den Ruhrtalradweg und das landesweite Radwegenetz entstanden. Profitieren davon werden sowohl Einheimische wie auch Touristen.

Startschuss mit Fest am 2. Juli

Offiziell eröffnen wollen die beiden Dorfgemeinschaften den neuen Geh- und Radweg am Donnerstag, 2. Juli, um 17 Uhr mit einem gemeinsamen Fest am Gevelinghauser Sportplatz. Dazu wollen die Bürgerinnen und Bürger aus den beiden Ortschaften sich jeweils gemeinsam auf den Weg machen. Die Ostwiger treffen sich um 16.30 Uhr auf dem Marktplatz, von wo aus es – zu Fuß oder mit dem Rad – gemeinsam losgeht.

Die Gevelinghauser treffen sich um 16.30 Uhr an der Kirche, von wo es ebenfalls zum Sportplatz geht. Ab 17 Uhr stehen dann hier Begegnung, Austausch und auch das leibliche Wohl im Mittelpunkt. Manfred Ramspott und Michael Becker laden alle Bürger ein.