„Den Demenz-Code entschlüsseln“

Meschede..  Unter der Themenreihe „Das Herz wird nicht dement“ widmet sich der kommende Informationsabend im DRK-Seniorenzentrum Bernhard-Salzmann-Haus dem Schwerpunkt „Den Demenz-Code entschlüsseln“. Demenz verändert die Art und Weise wie die Betroffenen sich und ihre Welt wahrnehmen, ihre Gefühle und ihr Verhalten. Diese Äußerungen sind oft deutlich anders als früher, sie wirken verschlüsselt. Aber Menschen mit Demenz wollen nicht verschlüsseln, sondern verstanden werden. Deshalb ist es für Angehörige und Bezugspersonen wichtig, diesen Demenz-Code zu verstehen und zu entschlüsseln.

Verständnisvoll reagieren

Denn sonst entwickelt sich im Alltag allmählich Unverständnis, entstehen Missverständnisse, wachsen Unbehagen und Ärger. Einrichtungsleitung Dagmar Vollmayer lädt Interessierte zum Themenabend am heutigen Mittwoch um 18.30 Uhr in das Bernhard-Salzmann-Haus ein.

Den Schwerpunkt des Abends bilden konkrete Hilfestellungen, wie auf Verhaltensweise und Mitteilungen des Betroffenen verständnisvoll reagiert werden kann.

Ein Fahrdienst steht im Bedarfsfall ab dem Busbahnhof Meschede zur Verfügung. Falls eine Betreuung des Angehörigen für die Zeit des Vortrages benötigt wird, kann dies im Haus ermöglicht werden.